Deutsche Parks

Keine Höhenbegrenzung für das Heide Park Resort

Colossos bei Sonnenuntergang (c) Heide Park Resort
Colossos bei Sonnenuntergang (c) Heide Park Resort

Der Rat der Stadt Soltau hat beschlossen, dass der Heide Park eine Änderung des Bebauungsplan erhält. Diese Änderung besagt, dass die bisherige Höhenbegrenzung für neue Attraktionen von 15 Meter entfällt. Für höhere Attraktionen, musst der Park Sondergenehmigungen bei der Stadt einholen. Dadurch konnten Attraktionen wie “Scream” trotzdem verwirklicht werden.

Heide Park Resort legt Grundstein für Weiterentwicklung des Parks

„Das ermöglicht eine Weiterentwicklung“, sagte Sabrina de Carvalho im Gespräch mit der Böhme-Zeitung. Allerdings heißt dies nicht, dass die kommenden Attraktionen nach belieben hoch sein darf. Eine genau festgelegte maximal Höhe ist nicht offensichtlich niedergeschrieben, aber der Park wird keine Probleme bei Attraktionen bis 60 Meter Höhe haben. Für alles was darüber hinaus geht, ist weiterhin eine Sondergenehmigung nötig. Geht es über die 60 Meter darf das Objekt keine Signalfarbe haben, beleuchtet sein oder angestrahlt sein.

Bei einem Antrag auf Sondergenehmigung wird unter anderem geprüft, ob die Bahn in das Landschaftsbild passt. Es wird interessant, was uns in Zukunft im Heide Park Resort erwarten wird.

Für weitere Informationen zum Park einfach hier klicken.

 

 

 

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten