Deutsche Parks

38. Internationaler Hansetag: Europas größte Eisfigurenausstellung erzählt Rostocks Geschichte

Vicke Schorlers Stadtansichten in Eis (c) Karls Erlebnis-Dorf
Vicke Schorlers Stadtansichten in Eis (c) Karls Erlebnis-Dorf

In Karls Eiswerk in Rövershagen erleben Besucher auf kuriose Weise die bewegte Vergangenheit der Hansestadt Rostock

Unter dem Titel „Die geheimnisvolle Stadt – 800 Jahre Rostock“ feiert die 15. Eiswelt Rövershagen mit einer spektakulären Ausstellung das große Jubiläum der Hansestadt. Auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern versetzen an insgesamt 18 Stationen Geschichten aus mehr als 350 Tonnen Eis Besucher ins Staunen. Die gefrorene Erlebniswelt nimmt große und kleine Gäste dabei mit auf eine kuriose Reise durch 800 Jahre Stadtgeschichte, porträtiert humorvoll historische Figuren und erzählt augenzwinkernd bisher unbekannte Anekdoten aus der Region. Ergänzt wird die außergewöhnliche Ausstellung um geeiste Rutschen, eine Koggen-Eisbar und ein Eishotel mit zwei Zimmern, die zu kuscheligen Übernachtungen bei minus sieben Grad einladen. Die 15. Eiswelt im „Eiswerk“ in Karls Erlebnis-Dorf Rövershagen ist noch bis Ende Oktober 2018 täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8,50 Euro (Tages- und Jahreskarteninhaber gratis).

Bewegtes Rostock: Kuriose Eisgeschichten aus acht Jahrhunderten

Rostock, tickst du noch richtig? Ob Deutschlands älteste astronomische Uhr in der Marienkirche, spannende Nachtwächterrundgänge durch historische Gassen, irre Jeans-Verkäufer zu DDR-Zeiten oder eine Rostockerin, die Donald Duck das Sprechen lehrt – unzählige Geschichten prägen die Vergangenheit der Ostseemetropole. Aber auch große Feste wie die Hanse Sail, wichtige Ereignisse wie der erste erfolgreiche Flug eines Düsenjets oder große Künstler wie Udo Lindenberg sind untrennbar mit Rostock verbunden. In beeindruckenden Kunstwerken erzählen die weltbesten Eiskünstler diese und weitere außergewöhnliche Momente rund um das Stadtjubiläum.

Talentiert und erfahren: Beste Eiskünstler der Welt am Werk

Unter der künstlerischen Leitung von Othmar Schiffer-Belz, der seit dem Jahr 2004 mehr als 15 Eis-, Schnee- und Sandfiguren-Ausstellungen von Karls Erlebnis-Dörfern inszeniert hat, entwarfen in Rövershagen insgesamt 22 Künstler aus zehn Ländern die Figuren und Geschichten aus Eis. Unter den begabten und vielfach prämierten Virtuosen waren Eisschnitzweltweister wie der aus Moskau stammende Sergey Tselebrovskiy, die Bildhauerin Maija Puncule aus Lettland oder die australische Eiskünstlerin Anne Marie Taberdo. Weitere Eiskünstler kamen aus Irland, Japan, dem Senegal, der Tschuwaschischen Republik, Thailand und der Mongolei an die Ostseeküste, um binnen vier Wochen Rostocks bewegte Vergangenheit in Eis zu fassen.

© Pressemitteilung Karls Erlebnis Dorf, 22. Juni 2018

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250