Deutsche Parks

Blue Fire im Europa-Park nun Powered by Nord Stream 2

"Blue Fire" am Abend (c) Europa-Park
"Blue Fire" am Abend (c) Europa-Park

Blue Fire Megacoaster Powered by Gazprom dreht seit 2008 seine Runden im Europa-Park Resort. Der Namensgebende Sponsor Gazprom führt die Langjährige Partnerschaft auch 2020 fort. Der Fokus liegt aber nun nicht mehr nur auf das Unternehmen Gazprom selbst, sondern auf dessen Europäischen Infrastruktur Projekt Nord Stream 2.

Deshalb heißt es ab dieser Saison nicht mehr Blue Fire Powered by Gazprom, sondern Powered by Nord Stream 2. Im Zuge dessen findet auch eine Umgestaltung der GAZPROM Halle statt. Die ab dieser Saison dann zum Nord Stream 2 Dome wird. Die Besucher tauchen dann Multimedial in die Unterwasserwelt der Ostsee ab. Um den Bau des Infrastruktur Projekt Nord Stream 2 zu verfolgen. Anschließend haben Sie dann die Möglichkeit eine Runde mit der Blue Fire zu drehen, oder sich im Café eine Erfrischung zu gönnen.

Was ist Nord Stream 2 eigentlich?

Vielleicht wisst Ihr gar nicht worum es sich bei Nord Stream 2 eigentlich handelt, deshalb möchten wir Euch hierbei etwas auf die Sprünge helfen. Nord Stream 2 ist ein Ausbau der bisherigen Unterwasser Gasleitung Nord Stream, welche im November 2011 offiziell eingeweiht wurde. Die Gasleitung zieht sich vom russischen Erdgasfeld Juschno-Russkoje durch die Ostsee nach Deutschland.

Hinter Nord Stream stehen die Energie Konzerne Gazprom, Wintershall, E.ON, Gasunie und Engie, wobei Gazprom die größten Anteile hält. Mit bisherigen Baukosten von circa 7,4 Milliarden Euro, gehört das gesamte Projekt zu den größten privaten Investitionen in die europäische Infrastruktur.

Quelle: Website Europa-Park Resort, 18. Februar 2020; Wikipedia, 18. Februar 2020