Deutsche Parks

DRK Blutspende in Tripsdrill

© Erlebnispark Tripsdrill
© Erlebnispark Tripsdrill

Der Erlebnispark Tripsdrill und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) rufen wieder zur Blutspende auf! Vom 30.7. bis zum 3.8.2018 kann im DRK-Zelt vor dem Haupteingang des Erlebnisparks unter der Schirmherrschaft des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann Blut gespendet werden. Als Dank erhält jeder Spender einen Tripsdriller Tages-Pass, der bis Saisonende 2018 eingelöst werden kann.

Blut spenden und Leben retten

Jedes Jahr zu Beginn der Sommerferien steht das DRK vor einer großen Herausforderung: Viele regelmäßige Spender befinden sich im Urlaub. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass immer genügend Blutkonserven vorhanden sind – schließlich werden in Deutschland jeden Tag 15.000 Blutspenden benötigt, um beispielsweise Unfallopfern das Leben zu retten. Daher findet im Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart auch dieses Jahr wieder zu Beginn der Sommerferien eine der größten Blutspende-Aktionen Deutschlands statt. Sie leistet einen wichtigen Beitrag dabei, Engpässe bei der Versorgung mit Spenderblut zu vermeiden und neue Unterstützer für den guten Zweck zu begeistern.

Unterstützung aus Politik und Sport

„Blutspenden ist gelebte Solidarität“, so Schirmherr Ministerpräsident Kretschmann. „Viele Menschen sind auf fremdes Blut angewiesen – sei es nach Unfällen oder bei Krankheit. Blut spenden ist lebenswichtig. Ich danke daher allen, die durch ihre Blutspende mithelfen, Menschenleben zu retten und zu bewahren.“ Vor Ort wurde der Schirmherr durch Manne Lucha, den Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg vertreten. „Zeigen Sie Herz für unsere vielfältige Gesellschaft und spenden Sie Blut. Ihr Blut ist ein unglaublich wertvolles Geschenk, das Sie Menschen machen können, die sich zum Beispiel einer Chemotherapie unterziehen müssen. Sie können damit Leben retten. Ihre Hilfsbereitschaft ist gefragt, denn der Bedarf an Blut kennt keine Sommerpause, und die Spendenbereitschaft lässt nach. Daher unterstütze ich als Gesundheitsminister sehr gerne tatkräftig auch diese großartige Aktion.“

Tripsdrill-Geschäftsführer Helmut Fischer zeigte sich geehrt über diese Würdigung von höchster Ebene der Landespolitik: „Wir danken Ministerpräsident Kretschmann dafür, dass er die Schirmherrschaft für die größte Blutspendeaktion in Baden-Württemberg übernommen hat – auch wenn er persönlich leider nicht hier in Tripsdrill sein kann. Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit Herrn Minister Lucha dennoch einen hochrangigen Vertreter der Landesregierung bei uns zu Gast haben.“ Als einer der treuesten Unterstützer der Blutspende in Tripsdrill erweist sich wieder einmal der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Neckar-Zaber, Eberhard Gienger. Der ehemalige Profi-Turner und mehrfache Europa- und Weltmeister am Reck war erneut einer der ersten, der sich in Tripsdrill für den guten Zweck die Adern anzapfen ließ. Weitere prominente Unterstützung erfährt die diesjährige Aktion durch den Weltmeister und mehrfachen Weltrekordler im Fallschirm-Sprung, Klaus Renz. Als Rotkreuz-Botschafter nutzt er seine Popularität, um Begeisterung für Blutspenden sowie für ehrenamtliche Mitarbeit beim DRK zu wecken. Mit einem Sprung aus 1.000 Metern Höhe und einer Punktlandung vor dem DRK-Zelt läuteten er und Eberhard Gienger gemeinsam den Start der 18. Blutspende-Aktion in Tripsdrill auf spektakuläre Art und Weise ein. Der Extremsportler zeigte sich hochmotiviert: „Als aktiver Blutspender und DRK-Botschafter ist es selbstverständlich ein himmlisches Vergnügen, mich für die Blutspende-Woche zu engagieren“.

Der 50.000 Spender wird erwartet

Seit dem Debut der DRK Blutspende im Jahre 2001 zog es 52.741 Spendewillige nach Tripsdrill. Abzüglich der aus gesundheitlichen Gründen vorgenommenen Rückstellungen kommt die Aktion seit Bestehen auf 47.841 Spender. Für 2018 wird fest damit gerechnet, dass die Marke von 50.000 Blutspendern übertroffen wird. Eine Besonderheit bei der Aktion in Tripsdrill ist der alljährlich hohe Anteil an Erstspendern. Dieser lag 2017 bei über 18 % — der beste Beweis dafür, welchen Beitrag die Blutspende in Tripsdrill für die Akquise neuer Unterstützer leistet.

Ehrenamtliches Engagement

Unter dem Motto „Herzblut. Biker spenden – Kinder lachen“ gibt auch die Streetbunnycrew wieder einmal Gas: Die Mitglieder dieses sozial tätigen Vereins in der Motorradszene gehen regelmäßig in rosa Hasenanzügen auf Tour und unterstützen dabei soziale und karitative Einrichtungen und Projekte. Die Tripsdriller Tages-Pässe, welche auch die Mitglieder der Streetbunnycrew für ihre Unterstützung erhalten, werden für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt. Auch der Verein Lebertransplantierte Deutschland e.V. präsentiert sich im Rahmen der DRK Blutspendeaktion und informiert in Tripsdrill über das Thema Organspende. Der gemeinnützige Patientenselbsthilfeverband engagiert sich schon seit 25 Jahren ehrenamtlich für Betroffene.

© Pressemitteilung Erlebnispark Tripsdrill, 30. Juli 2018

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250