Deutsche Parks

Spurensuche in Guatemala: Karls eröffnet Maya-byrinth

Karls neues Maislabyrinth lockt in das Reich der Mayas © Karls Erlebnis-Dorf
Karls neues Maislabyrinth lockt in das Reich der Mayas © Karls Erlebnis-Dorf

Karls Erlebnis-Dorf Zirkow lockt ab dem 13. Juli zu Irrungen und Wirrungen in neuem Maislabyrinth

Auf den Spuren des Kaffees: Ab dem 13. Juli 2019 können furchtlose Spürnasen im 20.000 Quadratmeter großen Maislabyrinth von Karls Erlebnis-Dorf in Zirkow auf der Insel Rügen spannende Entdeckungen machen. Gemeinsam mit Karlchen geht es im sogenannten „Maya-byrinth“ auf eine Reise nach Guatemala, wo bereits Carlos wartet, der Sohn eines örtlichen Kaffeebauern. Carlos weiß alles über die kostbare Bohnenfrucht und über Mayas, die viele Jahrhunderte hier lebten. Wo genau sie einst wohnten, welche wild brüllenden Tiere in ihren Tempeln hausten oder etwa welche Bedeutung Mais für die Mayas hatte, gilt es zwischen zwei Meter hohen Maispflanzen an zehn Rätselstationen aus dem kleinen Experten herauszukitzeln. Den geschicktesten Bezwingern des dicht an dicht bepflanzten Maya-byrinths winken tolle Preise, unter anderem kostenlose Familienjahreskarten für Karls Erlebnis-Dörfer und Wertgutscheine. Übrigens: Wer anderen beim Irren zuschauen möchte, hat von einem Hochsitz aus besten Blick auf das spannende Treiben.

Karls Maya-byrinth ist bis zum 3. November 2019 täglich von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet – letzter Einlass ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 Euro (Kinder über 90cm Körpergröße: 3,00 Euro) und beinhaltet eine Dauerkarte für die gesamte Saison. Jahres- und Tageskarteninhaber nutzen die außergewöhnliche Naturattraktion kostenlos.

© Pressemitteilung Karls, 03. Juli 2019

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250