ThemePark-Central.de

Ride Engineers Switzerland präsentieren neuen Thrill Ride „Oracle“

© Ride Engineers Switzerland
© Ride Engineers Switzerland

Die Ride Engineers Switzerland haben mit „Oracle“ einen neuen Thrill Ride vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine platzsparende, aber dennoch sehr aufregende Attraktion für Freizeitparks.

Wie ist die Fahrt auf „Oracle“?

Damit eine geringe Fläche von 20 x 16 Metern überhaupt möglich ist, spielt ein 16 Meter hoher Balken eine zentrale Rolle für die Fahrt. An diesem fahren die Besucher in die Höhe und drehen um den Balken, sowie um sich selbst. Aber das ist noch nicht alles! Zusätzlich beginnen sich die vier Arme zu drehen. Wie bei so vielen Flatrides hört sich eine Beschreibung unheimlich verwirrend an, aber zum Glück haben die Ride Engineers Switzerland ein Video zu „Oracle“ veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das gezeigte Fahrprogramm ist eines von vielen, welches „Oracle“ fahren kann. Dieses kann, wie die Ride Engineers Switzerland bestätigen, für den Kunden beliebig angepasst werden. Wahrscheinlich interessieren dich nun auch die technischen Daten zu „Oracle“. Diese möchten wir dir nicht vorenthalten:

Höhe16 Meter
Fahrhöhe12,7 Meter
Anzahl Gondeln4
Personen pro Gondel4
Fahrzeit60 – 90 Sekunden
Be-/Entladezeit60 Sekunden
Kapazität384 – 480 Personen pro Stunde

Interessant ist die Größenangabe damit Personen mit „Oracle“ fahren dürfen. Der Hersteller gibt an, dass eine Fahrt ohne Überschläge ab 120 cm möglich ist. Gibt es jedoch Überschläge, muss man 135 cm groß sein.

Oracle von den Ride Engineers Switzerland und MARC rides

Attraktion kann ohne Probleme zum Kirmes Platz transportiert werden

Neben einem Einsatzgebiet in einem Freizeitpark, kann die Attraktion auch ohne Probleme auf einer Kirmes aufgebaut werden. Ein passendes Konzept Bild haben beide Unternehmen auch bereits veröffentlicht:

Oracle kann auch ohne Probleme auf einer Kirmes aufgebaut werden
© MARC Rides

„Oracle“ entstand in Zusammenarbeit mit MARC Rides

Dieses neue Produkt haben die Ride Engineers Switzerland nicht allein entwickelt. Dank dem Kooperationspartner MARC Rides aus Werne, wurde „Oracle“ entwickelt. Falls dir MARC Rides nicht sagt, möchten wir dir das Unternehmen kurz vorstellen.

2014 wurde das Unternehmen von Dipl.- Ing. Claus Middeldorf gegründet. Dieser war zuvor 25 Jahre als Freelancer in der Branche unterwegs und möchte nun Kunden gezielt selbst ansprechen. MARC Rides konzipiert Fahrgeschäfte oder liefert Design Vorschläge für neue bzw. bestehende Attraktionen. Das Produktangebot ist in die Bereiche Thrill Rides, Family Rides, Interactive Rides, Water Rides und Roller Coaster unterteilt.

Bereits in der Vergangenheit haben die Ride Engineers Switzerland und MARC Rides zusammengearbeitet. So zum Beispiel bei den Produkten „Blizzard„, „Eagle Force“ und „Pulsar„.

Weitere Informationen findest du unter folgenden Links:

Quelle: Website Ride Engineers Switzerland, 24. Februar 2022

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar