Deutsche Parks

Update: Trennt sich das Heide Park Resort von zwei weiteren Attraktionen?

"Aqua Spin" und "La Ola" im Heide Park Resort (c) Christopher Hippe / ThemePark Central
"Aqua Spin" und "La Ola" im Heide Park Resort (c) Christopher Hippe / ThemePark Central

Das Heide Park Resort trennte sich in der Vergangenheit öfter von bestehenden Attraktionen. Der ehemalige „Hallo Spencer“ Komplex, ist heute „Ghostbusters 5D“. Direkt neben der umgebauten Halle, wurde der „Okti“ aus dem Park entfernt. Für den „Flug der Dämonen“, hat sich der Park von einer Wasserbahn getrennt. Und diese Aufzählung könnte man noch viel weiter ausführen.

Nun scheint es erneut die Andeutungen zu geben, dass zwei weitere Attraktion den Park verlassen werden. „Lady Moon“ und der „Aqua Spin“, sind derzeit nicht mehr im Attraktionfinder auf der offiziellen Webseite zu finden. Auch im Park sollen Schilder an diesen beiden Attraktionen hängen, dass diese in dieser Saison nicht mehr betrieben werden.

Die Gerüchteküche ist natürlich wieder stark am brodeln. Die Gerüchte gehen sogar soweit, dass das ganze „Maya Tal“ ausgedient haben soll. Eine offizielle Stellungnahme seitens des Parks steht bislang noch aus. Mit dem Ausfall dieser beiden Bahnen, sind derzeit insgesamt drei Attraktionen nicht im Betrieb. Neben „Lady Moon“ und dem „Aqua Spin“, ist die Holzachterbahn „Colossos“ während der gesamten Saison geschlossen geblieben.

Links: "Aqua Spin" Mitte: "La Ola" Rechts: "Lady Moon" (c) Christopher Hippe / ThemePark Central
Links: „Aqua Spin“
Mitte: „La Ola“
Rechts: „Lady Moon“
(c) Christopher Hippe / ThemePark Central

„Lady Moon“ und „Aqua Spin“ die Huss Rides Urgesteine im Heide Park Resort

Urgesteine im Heide Park Resort? Kann man fast schon so sagen, denn „Lady Moon“ befindet sich seit der Saison 1991 und „Aqua Spin“ seit der Saison 1992 im Park. Beide Attraktionen, bzw. alle Attraktionen im „Maya Tal“, wurde zum Start der Saison 2009 generalüberholt. Eine weitere Gemeinsamkeit ist der Hersteller, beide Attraktionen kommen von dem deutschen Hersteller Huss Rides.

Nun kommen wir zu den Unterschieden der beiden Attraktionen. Hinter „Lady Moon“ verbirgt sich ein so genannter „Flipper“. 12 Gondeln befinden sich auf einer rotierenden und neigbaren Plattform. Zusätzlich sind die Gondeln auch beweglich. Durch diese Kombination, schleudern die Gondeln nahezu unkontrolliert umher.

Der „Aqua Spin“ ist ein „Top Spin 1“ des deutschen Herstellers. Bei dieser Attraktion sitzen die Besucher auf einer beweglichen Plattform. Diese wird von zwei Armen gehalten, welche rotieren können und die Plattform feststellen können. Aufgrund eines Fahrprogramms, können zahlreiche Umdrehungen der Plattform initiiert werden.

Update: Wie der Park nun bestätigte, werden die beiden Attraktionen altersbedingt den Park verlassen. 

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Unsere Partner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück