Internationale Parks

Walibi Holland und „Fight Cancer“ sammeln 31.935 € für den guten Zweck

„Goliath“ © Walibi Holland
„Goliath“ © Walibi Holland

Biddinhuizen-1.Juli 2018- Am vergangenen den Samstag 30.Juni.2018, fand die erste Veranstaltung des „Rollercoaster Run“ im Walibi Holland statt. Unter großen und besonderen Umständen waren 240 Teilnehmer bereit, die Strecke zu bestreiten. Zusammen haben sie einen Betrag von 31.935 € für „Fight Cancer“ gesammelt.

Um Punkt 19:00 Uhr ertönte der Startschuss für den Lauf, bei dem die Teilnehmer eine Route durch das Walibi Holland bestreiten mussten. Der Lauf bestand aus eine Strecke von 5 Kilometer, inklusive einer Fahrt mit „Goliath“ und „Lost Gravitiy“. In den vorherigen Wochen haben alle Teilnehmer Geld gesammelt, um gemeinsam ein Zeichen gegen Krebs zu zeigen.

Für die Teilnehmerin Bianca Kistenkas war es eine besondere Erfahrung: „Ich habe meinen Vater kürzlich an Lungenkrebs verloren. Uns wurde im Januar gesagt, dass er krank sei und wir uns im April von ihm verabschieden müssen. In diesen 3 Monaten sah ich meinen Vater sehr schnell erkranken. Er konnte diesen Kampf leider nicht gewinnen. Zum ersten Mal habe ich hautnah erlebt, was eine solche Krankheit zerstören kann. Es hat mich tief beeindruckt. Mit dem „Rollercoaster Run“ habe ich meine Trauer in etwas verwandelt…“

Nach dem Ende des Laufes übergab Mascha van Till den Scheck, im Namen des Walibis, an Limore Noach von „Fight Cancer“. Beide Geschäftsführer liefen während des Laufs durch den Park und blickten mit einem guten Gefühl auf die erste Veranstaltung des „Rollercoaster Runs“. Limore Noach: „Es war wirklich schön, nach dem harten Lauf in die Achterbahnen zu steigen. Eine Kombination, die normalerweise nicht möglich ist, aber Walibi für wohltätige Zwecke ermöglich.“ Das Geld geht an „Fight Cancer/KWF“. Dort forschen junge talentierte Forscher gegen Krebs.

© Pressemitteilung Walibi Holland, 01. Juli 2018

Werbung

Instagram

Instagram has returned empty data. Please check your username/hashtag.