Industrie

Zahlreiche neue Produkte von Technical Park

"Aero Tower" (c) Technical Park

Technical Park hat einige neue Produkte in seinem Portfolio. Darunter neue Gestaltungsoptionen für die erfolgreichen „Apollo Sidecar“. Aber auch große Varianten bekannter Attraktionen.

„Jumpin‘ Ship“ mit Rafting Thematik

Nun auch Raftings bei den "Jumpin' Ship" (c) Technical Park
Nun auch Raftings bei den „Jumpin‘ Ship“ (c) Technical Park

Neu im Programm ist eine neue Gestaltungsoption für das „Jumpin‘ Ship“. Neben den klassischen Galleone, hat Technical Park nun auch Rafting im Angebot. In der Mitte des Rundfahrgeschäfts befindet sich ein Fels mit kleinen Wassereffekte. Außerdem wird die bisherige Anzahl der befördernden Personen von 20 auf insgesamt 40 Personen erhöht.

„Apollo Sidecar“ in XL und auf Safari

Die durchaus erfolgreichen „Apollo Sidecar“, gibt es nun auch in einer Safari Thematisierung. In der Mitte des Fahrgeschäfts befindet sich ein großer Baum mit Observationsplattform an der Spitze. Die Wagen sind weiterhin Motorräder in einer Safari Gestaltung.

Neben der neuen Gestaltungsoption hat das Unternehmen eine XL Variante vorgestellt. Die große Version hat 12 Arme mit insgesamt 24 Plätzen. Dadurch wird die Kapazität der Attraktion verdoppelt.

„Aero Tower 2“ neu im Programm

"Aero Tower 2" (c) Technical Park
„Aero Tower 2“ (c) Technical Park

Zu guter letzt wurde der „Aero Tower 2“ vorgestellt. Dies ist die Weiterentwicklung des bisherigen „Aero Tower“. Letztendlich handelt sich hierbei auch um eine große Variante des Vorgängers. Anstatt bisher die 15 Meter Höhe, ist mit dem „Aero Tower 2“ eine maximale Höhe von 30 Metern möglich. An der Spitze kann sich der Turm neigen, dadurch erhält die Fahrt eine weitere Portion Intensität. Dank beweglichen Flügeln, können die Fahrgäste selber die Fahrt mitbestimmen.




Unsere Partner