Industrie

Falcon´s Creative Group zeigt neue AR Technologie “Falcon´s Vision”

© Falcons Creative

Nachdem Falcon´s Creative mit “Battle For Eire” Nordamerikas erste VR Attraktion mit Simulatorfahrt vorgestellt hatte, geht die Reise nun mit “Falcon´s Vision“ weiter. Diesmal jedoch nicht in der virtuellen Realität, sondern in der augumented Reality (AR). Hierbei wird im Grunde auf der realen Welt ein digitaler Overlay gelegt, wodurch zahlreiche Zusatzinformationen dem Besucher mitgegeben werden können.

Falcon´s Vision bringt fortschrittliches Headset mit sich

Falcon´s Creative sieht diese Technologie besonders in den Bereichen der Freizeitparks, Museen, Zoos, Aquarien  und Kunstgalerien als Einsatzgebiet. Umgesetzt wird die Technologie mit einem speziell entwickelten Headset, welches eine Sichtbereich von 55 Grad besitzt. Dies sei, zum jetzigen Zeitpunkt, der größte Sichtbereich eines derartigen Headsets auf dem Markt. Des Weiteren könnten die Brillen mit 3D Gläsern ausgestattet werden, wodurch auch 3D Objekte gezeigt werden können.

Modulare Bauweise als Vorteil für den Betreiber

Das Headset ist dank der modularen Bauart, auch in Freizeitparks mit hohen Kapazitäten einsetzbar. Dank einer hohen Batteriekapazität, sind lange und hochfrequente Ladeliegezeiten quasi kaum vorhanden. Das Headset wird zudem auf speziellen Gesichtsmasken aufgesteckt, wo durch ein langer Einrichtungsprozess beim Besucher entfällt. Daher müssen die Parks auch keine besonderen hygienischen Maßnahmen treffen, da die Headsets nicht mit dem Besucher in Kontakt kommen.

Damit die Besucher und Kunden auch zu Hause in den Genuss von „Falcon´s Vision“ kommen, hat das Unternehmen eine spezielle Smartphone App entwickelt, die ein ähnliches Erlebnis auch in die eigenen vier Wände bringen kann.

Weitere Informationen zum Produkt, könnt ihr auf falconsvision.com finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250