Vereinigte Arabische Emirate

Ferrari World

Luftaufnahme des gesamten Parks (c) Ferrari World
Luftaufnahme des gesamten Parks (c) Ferrari World

Ferrari World Abu Dhabi befindet sich auf Yas Island. Bis zur Innenstadt von Abu Dhabi benötigt man circa 30 Minuten mit Auto. Neben der Ferrari World, befindet sich auf der Insel ein großes Einkaufszentrum, Wasserpark, Formel 1 Kurs, zahlreiche Hotels, sowie die 2018 eröffnende Warner Bros. Movie World. Ferrari World wurde selbst am 04. November 2010 eröffnet. Seit der Eröffnung hat sich im Park einiges verändert und in Bereichen sinnvoll erweitert. Mittlerweile kann man gut einen ganzen Tag in dem Park verbringen.

Die Gestaltung weiß zu gefallen (c) TravellerCzech/ThemePark Central
Die Gestaltung weiß zu gefallen (c) TravellerCzech/ThemePark Central

Neben den Fahrattraktionen selbst, dürfte vor allem das Design des Dachs ein Highlight des Park sein. Außer das man den Park durch das Ferrari Rot aus weiter Ferne bereits erkennen kann, ist es die größte „Space Frame“ Struktur der Welt. Mittlerweile ist Ferrari World mit Abstand der beste Freizeitpark in Abu Dhabi. Auch erwähnenswert ist das gute Angebot für Speisen und Getränke im Park. Gerade für Europäer, ist das Kaffeeangebot das Beste in Abu Dhabi selbst.

Wie bereits erwähnt, befindet sich der Park auf Yas Island. Nach Yas Island kommt ihr relativ einfach vom Abu Dhabi Flughafen. Die Fahrt dauert circa 25 Minuten vom Flughafen aus. Solltet ihr von Dubai euch Ferrari World mal ansehen wollen, benötigt ihr von dort circa 50 Minuten zur Insel. Neben den normalen Taxis, gelangt ihr mit dem „Yas Island Express“ recht günstig zur Insel.

Echtes Formel 1 Feeling auf „Formula Rossa“

"Formular Rossa" (c) TravellerCzech/ThemePark Central
„Formular Rossa“ (c) TravellerCzech/ThemePark Central

Spricht man über Ferrari World, fällt schnell das Thema „Formula Rossa“. Die schnellste Achterbahn der Welt, welche 240 km/h innerhalb von 5 Sekunden erreicht. Das Besondere hierbei ist, dass aufgrund der Hitze in Abu Dhabi und der Reibungswärme, ein spezielles Kühlungssystem für die Bahn entwickelt wurde. Der Launch selber ist in den ersten Sekunden durchaus beeindruckend, zum Ende der Beschleunigungsstrecke vermindert sich der Beschleunigungseffekt ein wenig. Dennoch das Highlight im Park für alle Achterbahn Fans.

2016 wurde der Duelling Coaster „Flying Aces“ eröffnet worden. Besonders beeindruckend ist die Gestaltung und Grundgeschichte der Bahn. Die 1.500 Meter lange Bahn kommt vom Hersteller Intamin und besitzt eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Während der Fahrt wartet eine Inversion auf die Fahrer und sage und schreibe 5.0 g.

"Turbo Track" (c) TravellerCzech/ThemePark Central
„Turbo Track“ (c) TravellerCzech/ThemePark Central

Turbo Track“ ist wie „Formula Rossa“ ebenfalls ein Launch Coaster, jedoch bei weitem nicht so schnell und lang. Die Fahrt dauert gerade mal 30 Sekunden und besitzt ein Shuttle Layout. Sprich die Bahn hat keinen Rundkurs, sondern man fährt die kurze Strecke vorwärts und rückwärts. Damit die Kapazität der Bahn nicht zu schlecht ist, besitzt der „Turbo Track“ ein Transfergleis. Dadurch kann währenddessen ein Zug fährt, ein weiterer Ent- bzw. beladen werden. Im Prinzip ist die Bahn nichts Besonderes, doch die Betreiber von Ferrari World haben den geringen Platz nahezu perfekt ausgenutzt mit dieser Attraktion. Auch für Kinder hat der Freizeitpark eine Achterbahn zu bieten. „Fiorano GT Challenge“ sind zwei parallel verlaufende Powered Coaster von Maurer Rides.

Ferrari World hat mehr als nur Achterbahnen

Weitere Eindrücke (c) TravellerCzech/ThemePark Central
Weitere Eindrücke (c) TravellerCzech/ThemePark Central

Doch neben Achterbahnen befinden sich natürlich einige Simulatoren im Park. Darunter „Viaggio in Italia“ ein Flying Theatre mit einer italienischen Gestaltung. Während der Fahrt wird viel mit Geruchsstoffen gearbeitet, welche den gezeigten Film unterstützen sollen. „Made in Maranello“ ist ein Dark Ride, bei dem man die Geschichte um Ferrari erzählt bekommt. Durchaus nett umgesetzt und lehrreich. Besonders für Kinder interessant ist die „Karting Academy“. Das Konzept ist bereits aus vielen Freizeitparks bekannt. Letztendlich ist eine Art Fahrschule für Kinder, da die Attraktion so beliebt ist, müssen im Vorfeld Fahrzeiten gebucht werden. Zu guter Letzt möchten wir noch „Benno´s Great Race“ erwähnen. Ein interaktiver Dark Ride, welcher eine durchaus tolle und kindgerechte Gestaltung besitzt. Während der Fahrt unterstützt man Benno bei zahlreichen Aufgaben. Diese werden mittels Projektionen dem Fahrer erklärt und dementsprechend absolviert.

"Fiorano GT Challenge" (c) TravellerCzech/ThemePark Central
„Fiorano GT Challenge“ (c) TravellerCzech/ThemePark Central

Neben diesem kleinen Auszug an Attraktionen, hat Ferrari World ein kleines Showprogramm. Da die Darbietungen von Saison zu Saison sich verändern, gehen wir jetzt nicht gesondert drauf ein. Außerdem befinden sich im gesamten Komplex weitere Attraktionen für Kinder, sowie zahlreiche Spielplätze.

Besucht man den Park sollte man folgende Attraktionen auf jeden Fall besuchen:

  • Formula Rossa
  • Viaggio in Italia
  • Flying Aces

Weitere Informationen

Tickets
Erwachsene – 67 Euro
– Kinder – 56 Euro

Bezahlmöglichkeiten
– Bargeld
– EC Karte
– Mastercard
– American Express
– Visa

Adresse
Yas Island, Abu Dhabi

(c) Bilder TravellerCzech

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten




Unsere Partner



Momox.de - Einfach verkaufen.

Mister Spex Brillen