Filmpark Babelsberg investiert 2021 rund 2 Millionen Euro

© Filmpark Babelsberg
© Filmpark Babelsberg

Der Filmpark Babelsberg lässt sich durch die schwierige Saison in diesem Jahr nicht von seinem Plan abringen. Obwohl dank der zahlreichen COVID-19 Maßnahmen, der Freizeitpark nur rund 100.000 Besucher begrüßen konnte, werden im kommenden Jahr rund zwei Millionen Euro investiert.

Filmpark Babelsberg baut neuen Abenteuerspielplatz zu “Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer”

Worin genau die hohe Summe investiert wird, nannte der Filmpark Babelsberg noch nicht ganz. Allerdings ist bereits bekannt, dass ein neuer großer Abenteuerspielplatz zu “Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer” in den Park kommen wird. Der Spielplatz wird einige Szenen aus dem Kinofilm abbilden und die Kinder zum spielen einladen. All dies in einer liebevollen Gestaltung, welche dem Kinofilm gerecht wird.

Das Originalset vom Lummerland im Filmpark Babelsberg (c) Manfred Thomas
Das Originalset vom Lummerland (c) Manfred Thomas

Eine weitere Neuheit wird die erneuerte “Straße der Giganten” sein. Auf dieser Straße werden besonders große Film Exponate ausgestellt, wie zum Beispiel aus dem Film “Monuments Men”. Um welche neue Exponate es sich genau handeln wird, konnte der Filmpark noch nicht nennen, da man sich noch in Verhandlungen befinden würde.

Weitaus gruseliger soll es zukünftig in der U-Boot Halle zugehen. Hier stellt der Filmpark eine Horror Attraktion in Aussicht. Wie genau dieses Gruselerlebnis aussehen soll, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch ein Geheimnis. Außerdem ist für die nächsten Jahre ein größeres Parkhaus geplant. Eine weitere Neuheit könnte schon bald eröffnet werden. Sofern es die Pandemie zulässt, wird in der “Caligarihalle” die neue Ausstellung “Cinefantastic” eröffnet.

Trotz Investitionen keine Preiserhöhung geplant

Trotz der zahlreichen Neuheiten und Investitionen, wird es wahrscheinlich keine Preiserhöhung der Filmpark Babelsberg Tickets nicht geplant. Alles in allem etwas unerwartete und gleichzeitig tolle Nachrichten aus dem Filmpark Babelsberg.

Quelle: Potsdamer Neuste Nachrichten, 16. November 2020

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar