Internationale Parks

Futuroscope plant neues Erlebnisbad, zwei Hotels und drei Großattraktionen bis 2025

© Futuroscope
© Futuroscope

In diesem Jahr konnte Futuroscope mit “Objectif Mars” eine neue originelle Achterbahn eröffnen. Nun wurde ein 304 Millionen Euro schwerer Zukunftsplan bekannt, welcher zahlreiche Neuheiten in den französischen Freizeitpark bringen wird. Lasst uns gemeinsam einen Blick auf diesen Plan werfen und herausfinden was uns erwarten wird.

Futuroscope soll weiterhin ein Top-Ausflugsziel in Frankreich sein

Mit dem neuen Zukunftsplan, soll der futuristische Freizeitpark auch in Zukunft ein Top-Ausflugsziel in Frankreich sein. des Des Weiteren möchte man attraktiver für Kurzurlauber werden. Um dies zu erreichen, soll das Angebot massiv aufgewertet werden und auch in den bereits bestehenden Park investiert werden.

Die beiden wichtigsten Bausteine für diesen Plan, ist die Verbesserung vom Freizeitpark, sowie den Bau eines zweiten Parks. Für den Freizeitpark sind daher gleich drei neue Großattraktionen bis 2025 geplant. Alleine für diesen Part des Plans, sollen 200 Millionen Euro in den Park investiert werden. Doch neben den Großattraktionen sollen auch die Außenbereiche, Grünflächen und Restaurants entsprechend renoviert bzw. umgestaltet werden. Damit das “neue” Gesamtbild entsprechend zukunftssicher ist.

Nahe dem aktuellen Freizeitpark, soll das Futuroscope 2 entstehen. Dieser “neue Freizeitpark” besteht aus zwei neuen Hotels und das Erlebnisbad “Aquascope” zusammenfassen. Für dieses Vorhaben sieht der Zukunftsplan 104 Millionen Euro vor. Hier wird sehr schnell klar, wie die Verantwortlichen die Besucher zu einem mehrtägigen Besuch bringen möchten. Genauere Details zum “Aquascope” und den beiden neuen Hotels, gibt es derzeit leider noch nicht.

Quelle: Themenparks-EU, 04. Juli 2020