Deutsche Parks

Längere „Schaurige Altweibernächte“ im Erlebnispark Tripsdrill

Die „Schaurigen Altweibernächte“ im Erlebnispark Tripsdrill, werden in diesem Jahr länger geöffnet haben und eine neue Horror Attraktion präsentieren. An insgesamt vier Veranstaltungstagen warten gruselige und wundersame Gestalten auf die Besucher.

„Manege frei!“ die neue Horror Attraktion im Tripsdrill

Neu in diesem Jahr wird die Horror Attraktion „Manege frei!“ sein. Ein Wanderzirkus suchte einst Schutz in der verfluchten Burg Rauhe Klinge. Und die Besucher dürfen oder müssen nun herausfinden, was aus den Zirkusdarstellern geworden ist. Die Attraktion ist für Besucher ab 10 Jahren empfohlen.

Auch ab 10 Jahre empfohlen, ist die Attraktion „Waschhaus-Wahn“, bei der man in eine verwunschene und wundersame Welt eintritt. Die dritte und letzte Horror Attraktion ist der „Schrecklicher Werkskeller“ im Park. Bei einem Besuch lernt man die dunkle Seite des Tüftlers Karle Kolbenfresser kennen. Da zum Teil leicht verstörende Szenen gezeigt werden, wird diese Attraktion ab 12 Jahre empfohlen.

Achterbahn fahren in der Dunkelheit

Wer es nicht so gruselig mag, darf sich über eine ganz besondere Gelegenheit freuen. Die Achterbahnen „Mammut“, „G’sengte Sau“, „Rasender Tausendfüßler“, „Heißer Ofen“ und „Karacho“ können bis zum Parkschluss bei Dunkelheit gefahren werden.

Außerdem verlängert der Park die Öffnungszeiten bis 21:30 Uhr, die Jahre zuvor hatte der Park bis 21 Uhr geöffnet. Jedoch werden auch die Eintrittspreise leicht angehoben. Ab 18 Uhr steht der „Altweibernachts-Pass“ zum Kauf bereit, wodurch ihr einen günstigeren Preis zum regulären Tageseintritt zahlt. Erwachsene und Jugendlich ab 12 Jahre zahlen 17 Euro und Kinder von 4 bis 11 Jahre zahlen 12 Euro. Die „Schaurigen Altweibernächte“ finden am 6.,7.,13. und 14. Oktober 2017 statt.

Unsere Partner



Legoland Discovery Centre Berlin - 5 Attraktion 1 BIG TICKET

TravelBird. Jeden Tag das beste Urlaubsangebot.