Deutsche Parks

Ist der „Sky Dragster“ DIE Innovation im Skyline Park?

"Sky Dragster" im Skyline Park © Christopher Hippe/ThemePark-Central.de

Als in der Saison 2017 im Skyline Park der „Sky Dragster“ eröffnet wurde, war die Freude beim Park und dem Hersteller Maurer Rides groß. Es wurde ein interaktives Rennen mit Achterbahn Power, als absolute Weltneuheit im bayrischen Park angekündigt. Doch kann die Fahrt überzeugen?

Weltneuheit von Maurer Rides und BTS im Skyline Park

Spike Race (c) Maurer Rides
Spike Race (c) Maurer Rides

Bevor wir auf diese Frage eingehen, möchten wir das Grundprinzip des „Sky Dragster“ näher erklären. Die Achterbahn kommt vom deutschen Hersteller Maurer Rides, welcher diese Art von Bahnen als Produkt „Spike“ anbieten. Maurer Rides entwickelte dieses neuartige Konzept zusammen mit dem Unternehmen Beutler Transport Systeme. Das Besondere an diesem Konzept ist, dass die Motoren die Beschleunigung durch Zahnräder an die Schiene bringen. Dadurch verspricht der Hersteller zu 100 Prozent Traktion. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bahn nahezu geräuschlos im Betrieb ist.

Des Weiteren ist besonders reizvoll, dass die Besucher selbst die Intensität der Fahrt bestimmen können. Dank Geschwindigkeitskontrolle kann die Fahrt gemütlich aber auch rasant werden. Dabei können im Falle des Skyline Parks die Wagen bis zu 60 km/h schnell werden. Die maximale Beschleunigung wird bei der Anlage mit 1,2 g angegeben. Zum Vergleich wirken 1,1 g bei der Beschleunigung eines Formel 1 Wagens.

Neuartiges Herstellungsverfahren „XBend“

Neu war zum Zeitpunkt der Eröffnung auch die Herstellung der Bahn. Diese wurde mit dem so genannten „XBend“ Verfahren von Maurer Rides hergestellt. Bei diesem computergesteuerten Prozess, werden die Rohre dreidimensional gebogen. Bisher wurde dies über klassische 3-Rollen-Biegemaschienen von Hand gemacht und den räumlichen Verlauf über eine Näherungslösung erzielt. Da weder sprunghafte Verdrehungen oder ein unstetiger Krümmungsverlauf erwünscht sind, ist ein hoher Grad an fachlicher Kompetenz des Bedieners erforderlich. Um Fehler zu beseitigen mussten diese per Flammrichten bearbeitet werden. Durch „XBend“ kann dieser Fertigungsschritt idealerweise ausgelassen werden und Fertigungskosten gesenkt werde

Durch „XBend“ wird der Prozess der Schienenherstellung nicht nur präziser, sondern auch automatisierter und reproduzierbarer. Zunächst wird mit einer Berechnungssoftware ein individuelles CNC-Programm erstellt, darin liegen aufwändige physikalische und mathematische Berechnungen des Biegeprozesses zugrunde. Anschließend werden die „Rohling“ in 3D-Biegemaschinen in Form gebracht. Bis zu 12 Meter lange Rohre können in einem Fertigungsschritt geformt werden und kann im Vorfeld mittels der „XBend“ Software in einer Simulation begutachtet werden. Die fertigen Rohre weisen über die gesamte Länge einen kontinuierlichen Verlauf der Krümmung und Verdrehung auf.

Wie gut fährt sich der „Sky Dragster“?

Hier beginnt die interaktive Fahrt. © Christopher Hippe/ThemePark-Central.de
Hier beginnt die interaktive Fahrt. © Christopher Hippe/ThemePark-Central.de

Der „Sky Dragster“ befindet sich im hinteren Teil des Parks. Die Station soll das Dragster Thema transportieren, welches nicht ganz funktioniert. Leider wirkt der Eingangsbereich aufgrund der Farbauswahl etwas steril. Im Wartebereich kann man bereits eine Highscore Liste sehen, welche die schnellsten Fahrten samt Fahrern anzeigt. Auch wenn ein Wagen auf der Strecke unterwegs ist, kann man diesen samt Zeiten auf dem Bildschirm verfolgen. Dies ist wirklich spannend zu beobachten, in welchen Bereichen der Strecke vermeintlich Zeit verloren wurde, um die Spitzenzeit zu schlagen.

Eine ähnliche Darstellung, hat man auch während der Fahrt. Allerdings hat man kaum Zeit sich darauf zu konzentrieren, da die Fahrt relativ kurz ist und man auf die Fahrfiguren achten muss. Außerdem wird auf dem Display den Füllstand des „Booster“ angezeigt. Mit diesem kann man nochmals richtig Gas geben.

Interaktivität leicht ausgebremst

© Christopher Hippe/ThemePark-Central.de
© Christopher Hippe/ThemePark-Central.de

Leider ist es mit dem richtig Gas geben, außerhalb der langen Gerade aus dem Bahnhof heraus etwas schwierig. Denn zahlreiche Steilkurven und Camelbacks befinden sich innerhalb der Strecke. Auch das Gefühl der Interaktivität geht etwas verloren, da vor bestimmten Elementen der Wagen gefühlt selbst abbremst und die Beschleunigung nicht vorhanden ist.

Generell wirkt die Fahrt dann doch nicht so interaktiv, wie man es sich im Vorfeld vielleicht vorstellt. Viele Fahrfiguren wurden verhältnismäßig langsam durchfahren, sodass ein richtiges Renngefühl nicht so richtig aufkam. Dennoch hat die Fahrt Spaß gemacht. Besonders die gerade Fahrt aus der Station heraus bei Vollgas, drückt einen doch sehr stark in den Sitz. Auch spannend war die Sitzposition die an die Haltung eines Motorrad Fahrers erinnert. Schade ist auch, dass die Strecke mit 275 Meter sehr kurz geraten ist.

Technischen Daten vom „Sky Dragster“:

  • Länge : 275 Meter
  • Fahrzeit : 29 bis 42 Sekunden
  • Geschwindigkeit : bis zu 60 km/h
  • Beschleunigung : bis 1,2 g
  • Fahrzeuge : 4
  • Kapazität : 400 Personen pro Stunde

Spannende Attraktion für den Skyline Park

Wenn Ihr den Skyline Park besucht, ist der „Sky Dragster“ eine Pflichtfahrt. Trotz der zahlreichen Dinge die verbessert werden könnten, ist es eine spaßige und zum Teil intensive Fahrt. Beim Besuch in der Saison 2018 hat der Park zwei Wagen betrieben, wodurch es zu langen Wartezeiten kam. Daher stellt Euch auf etwas längere Wartezeiten ein oder wenn es leer ist sofort anstellen und die Fahrt genießen. Es lohnt sich!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTMyMCIgaGVpZ2h0PSI3NDMiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRzcxY2xTa0pLS1E/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

 

Unsere Partner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück