Deutsche Parks

Skyline Park plant ersten Hotelkomplex 2020 zu eröffnen

(c) Skyline Park
(c) Skyline Park

Der Skyline Park möchte über das Allgäu hinaus bekannt werden

Der Skyline Park möchte in Zukunft nicht nur als Regionalpark angesehen werden, sondern Besucher aus allen Teilen Deutschlands und den Nachbarländern begrüßen. Daher plant der Freizeitpark neben zahlreichen neuen Attraktionen, auch ein erstes Hotel in der Saison 2020 zu eröffnen. Neben dem Hotel, wird in diesem Jahr auch eine noch unbekannte 10 Millionen Euro teure Attraktion eröffnen, die in Deutschland seinesgleichen sucht.

Mehrere Millionen Euro für neues Hotel

Damit der Skyline Park zu einem Resort wachsen kann, investiert die Unternehmerfamilie Löwenthal mehrere Millionen Euro in dieses Projekt. Neben dem Hotel werden auch 2.700 neue Parkplätze auf der Erweiterung entstehen. Diese werden sich zwischen der B18 und der A96 später befinden. Allerdings gibt es bei hierbei noch Widerstand der Naturschützer.

Skyline Park visiert 650.000 Besucher pro Jahr an

Aber zurück zur geplanten Erweiterung des Freizeitparks. Durch den neuen Hotelkomplex mit 150 Betten, erhoffen sich die Verantwortlichen einen Besucherzuwachs. In den vergangenen Jahren waren es circa 400.000 Besucher pro Saison, die den Freizeitpark im Allgäu besuchten. Diese Zahl soll sich in Zukunft auf 650.000 Besucher erhöhen.

Quelle: Augsburger Allgemeine