Deutsche Parks

TV-Koch Brian Bojsen bringt skandinavische Lebensart in die Küche des neuen Europa-Park Hotels „Krønasår“

Brian Bojsen macht auch beim Stand Up Paddling auf dem See des neuen 4-Sterne Superior Hotels eine gute Figur. © Europa-Park Resort
Brian Bojsen macht auch beim Stand Up Paddling auf dem See des neuen 4-Sterne Superior Hotels eine gute Figur. © Europa-Park Resort

Schweinebraten mit Lakritz und Sauerklee. Nicht gerade typisch deutsch. Auch Graubrot mit Salzbutter und süßem Hering kennt man in Rust eher nicht. Genau so soll es auch sein, denn das neue Europa-Park Hotel „Krønasår“ ist Skandinavien durch und durch – von der Einrichtung bis zum gastronomischen Angebot für die ganze Familie. Im neuen 4-Sterne Superior Hotel, das eingebettet ist in eine vielfältige Fantasiewelt rund um eine sagenumwobene, nordische Insel, wird nichts dem Zufall überlassen. Für das große Familienrestaurant mit über 600 Plätzen kommen nicht nur die Gerichte, sondern auch einige der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Skandinavien. „Der Gast soll das Gefühl haben, er sitzt an der Westküste Dänemarks, irgendwo in Schweden oder in einem Gasthof in Norwegen und genießt dort typische Gerichte, wie wir sie im Norden zubereiten“, sagt Brian Bojsen, der Koch aus Dänemark, den auch in Deutschland fast jeder kennt. Er ist als kulinarischer Berater für das Hotel „Krønasår“ und auch bei der Wasserwelt Rulantica verantwortlich für das gastronomische Konzept. 16 Jahre hat er in Restaurants auf Sylt gearbeitet. Er kennt die traditionellen skandinavischen Gerichte aus den Metropolen und aus den ländlichen Regionen.

Vor den Toren des weltweit besten Freizeitparks entsteht bis zum 28. November 2019 die beeindruckende Wasserwelt Rulantica. Das sechste Erlebnishotel des Europa-Park, das „Krønasår“, bildet dabei einen wesentlichen Bestandteil der Resort-Erweiterung. Das Hotel ist ein Naturkundemuseum der besonderen Art und bietet ab dem 31. Mai 2019 eine stilvolle Unterkunft in nordischem Ambiente für bis zu 1.300 Übernachtungsgäste. Kulinarisch gibt es viel zu entdecken: Das Restaurant „Bubba Svens“, das im Stil eines alten Bootshauses gestaltet ist, bietet ein vielfältiges Angebot für die ganze Familie. Im Fine Dining-Restaurant „Tre Krønen“ lässt die Speisekarte ebenfalls keine Wünsche offen. Das „Café Konditori“ sowie die „Bar Erikssøn“ ergänzen das gastronomische Angebot im siebenstöckigen Haupthaus des Hotels.

„Das Angebot ist für die ganze Familie gedacht. Es werden auf jeden Fall coole Sachen auch für Kinder dabei sein. Fisch spielt natürlich eine Hauptrolle in der skandinavischen Küche. Zum Beispiel wird es eine ,Fischkiste? mit verschiedenen Sorten Fisch geben, aber auch Muscheln, Wildschwein und Fleischgerichte, Krabbenbrötchen, karamellisierte Kartoffeln und Frikadellen für die Kids“, soviel verrät der Koch.

Hauptsache, die Produkte sind echt

„So etwas wie den Europa-Park findest du nirgends auf der Welt“, schwärmt der Däne. „Meine Kinder betteln jedes Mal, wenn ich im Park zu tun habe, dass ich sie mitnehme! Die Detailverliebtheit und Authentizität, die den Europa-Park ausmachen, wollen wir natürlich auch im Hotel ,Krønasår? und in der neuen Wasserwelt Rulantica bieten. Meine Aufgabe ist es dabei, ein Gefühl zu erzeugen, das dem Gast – kulinarisch – eine kleine Reise nach Skandinavien ermöglicht!“ Das Wichtigste ist für Brian Bojsen eine ehrliche und echte Küche, da gehört Hummer genauso dazu wie belegtes Schwarzbrot mit Salzbutter und Roter Beete. „Die nordische Küche macht glücklich“, davon ist Bojsen überzeugt.

Auch Thomas Mack, unter anderem verantwortlich für die Hotels im Europa-Park, freut sich über die Zusammenarbeit mit Bojsen: „Bei Brian haben wir es mit einem echten Profi zu tun. Er kennt die skandinavische Küche und weiß auch genau, was in der Gastronomie funktioniert und was nicht. Wir sind froh, dass wir ihn für unsere Projekte gewinnen konnten. Denn wie auch bei unseren anderen Hotels soll nicht nur hier und da ein Hauch des entsprechenden Landes einfließen, sondern die Gäste sollen eins zu eins erleben, was dieses Land und seinen Charakter wirklich ausmacht. Und dafür ist Brian genau der Richtige.“

© Pressemitteilung Europa-Park Resort, 29. Mai 2019