ThemePark-Central.de

Der Holiday Park eröffnet offiziell das „Wickieland“

Ab hier gehts in das Wickieland © Christopher Hippe / ThemePark-Central.de
Ab hier gehts in das Wickieland © Christopher Hippe / ThemePark-Central.de

Seit dem 17. Juli 2021 ist der Holiday Park, zu mindestens offiziell, um einen neuen Themenbereich reicher geworden. Das „Wickieland“ schenkt der Wikingerin Wickie ein eigenes zu Hause in der Pfalz. Doch was genau wird dich im „Wickieland“ erwarten? Welche spannenden Abenteuer warten nun auf dich? All dies kannst du in diesem Artikel erfahren.

Holiday Park investiert rund 12 Millionen Euro in die Neuheit 2021

Der Eigentümer vom Holiday Park, Plopsa, hat rund 12 Millionen Euro in das neue „Wickieland“ investiert. Neben einem kompletten Wikinger-Dorf fanden auch zwei neue Attraktionen den Weg in den Holiday Park. Falls du schon einmal in einem der Schwesterparks Plopsaland De Panne oder dem Majaland Kownaty warst, wird dir das „Wickieland“ sehr bekannt vorkommen. Denn auch im Holiday Park besitzt das fast 10.000 Quadratmeter große „Wickieland“ einen Zamperla Disk’O Coaster und eine interaktive Bootsfahrt von Mack Rides.

Natürlich kann man sagen, dass es sehr einfallslos und schnöde ist, wenn man die anderen Parks schon besucht hat. Doch nüchtern betrachtet ist es für den Holiday Park ein wundervoller neuer Themenbereich. Die Farben sind einfach wunderschön und dank der cleveren Anordnung der Häuser, bekommt man sehr wenig vom restlichen Park mit. Wodurch man von einem immersiven Erlebnis sprechen kann. Aber lasst uns doch einen Blick auf die Attraktionen werfen, welche sich im neuen „Wickieland“ befinden.

Leinen los und ab geht’s auf dem „Splash Battle“

Eine der beiden neuen Attraktionen im „Wickieland“ ist das „Splash Battle“ von dem deutschen Hersteller Mack Rides. Hierbei fahren wir mit unserem eigenen Wikingerschiff durch die Meere und müssen uns gegen andere Schiffe verteidigen. Verteidigen? Japps! Damit wir das machen können, ist jeder Platz mit einer Wasserpistole ausgestattet. Diese wird per Kurbel betrieben, um einen Wasserstrahl auf die „Gegner“ zu feuern. Doch auf der Fahrt befinden sich zahlreiche Ziele, welche bei Treffern lustige Effekte auslösen. Während in anderen deutschen Freizeitparks diese Art von Attraktion eher mit kurzen Warteschlangen zu kämpfen hat, war bei unserem Holiday Park Besuch das „Splash Battle“ ein großer Anziehungspunkt für die Besucher. Vielleicht macht die liebevolle Gestaltung den Unterschied.

„Große Welle“ optisch eindrucksvoller Disk’O Coaster

Die zweite Neuheit ist ein Disk’O Coaster von Zamperla. Hierbei sitzen wir auf einer großen rotierenden Scheibe, welche in einer Halfpipe hin und her schwingt. Die Fahrt bringt durch die Kombination aus Rotation und geradliniger Bewegung, ein unheimlich spaßiges Fahrgefühl. Aber das eigentliche Highlight ist die Thematisierung und man darf behaupten, dass es sich bei die „Große Welle“ um die schönste Anlage dieser Art in Deutschland handelt.

Technische Daten von „Große Welle“

Länge81,5 m
Höhe15,5 m
Schienenlänge92 m
Anzahl Wagen1
Personen pro Fahrt40
Kapazität 600 Personen pro Stunde
Minimum Größe Besucher120 cm

„Wickie – The Splash“ leider nicht ideal im „Wickieland“ eingebunden

Bei den ganzen neuen Attraktionen vergisst man schnell, dass mit dem „Wickie Splash“ eine weitere Attraktion diesem Bereich zugeordnet ist. Dabei handelt es sich um einen Log Flume, welcher bereits 1992 eröffnet wurde. Damals war es die erste Wasserbahn, bei der man Rückwärts fuhr. Zum damaligen Zeitpunkt wurde die Anlage als „Teufelsfässer“ eröffnet und letztendlich 2014 in den „Wickie Splash“ umgestaltet.

Kann das „Wickieland“ im Holiday Park überzeugen?

Das „Wickieland“ ist ein toller Themenbereich geworden. Über die letzten Jahre hat sich der Park großartig entwickelt, dass man sich gar nicht mehr vorstellen mag, wie er vor Plopsa aussah. Natürlich ist das „Wickieland“ ein Ripoff von den bestehenden Themenbereichen dieser Art, doch für den Holiday Park ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings sind wir gespannt wie der kurze Wartebereich von der „Großen Welle“ funktionieren wird. Bei unserem Besuch reichte die Schlange stets bis zum Steinbogen des „Wickieland“. Hoffentlich bekommt der Park die Abfertigung zügig hin, auch wenn das ein bekanntes Problem des Attraktionstyp ist.

Ein weiterer Kritikpunkt an dem Bereich ist, dass sich der „Wickie Splash“ nicht gut integriert anfühlt. Da die Neuheit 2021 zwei Eingänge samt „Wickieland“ Schriftzug besitzt, ist es schade, dass die Wildwasserbahn so etwas außen vor wirkt. Hier hätte man das Tor zum Themenbereich anders setzen können. Natürlich ist uns bewusst, dass dann der Effekt der „Große Welle“ als Zugang zum Themenbereich nicht mehr funktionieren würde, doch dadurch wäre der Bereich deutlich sinnvoller aufgeteilt. Denn der Platz wäre allemal vorhanden. Das ist tatsächlich etwas schade.

Aber vielleicht wird in den kommenden Jahren zumindest das Stationsgebäude optisch dem neuen „Wickieland“ angepasst. Dies wäre zumindest ein guter Schritt, um die Gesamtoptik des Bereichs anzugleichen. Doch genug der Kritik! Wir bleiben dabei, dass der neue Themenbereich dem Holiday Park sehr guttut und ein großartiges Angebot für die gesamte Familie ist.

Jetzt würde uns deine Meinung interessieren! Wie findest du den Themenbereich rund um Wickie? Gefällt er dir oder hättest du Verbesserungswünsche? Diskutiere mit uns in den Kommentaren. Wir freuen uns auf dich!

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar