Internationale Parks

Compagnie des Alpes kauft Familypark am Neusiedlersee auf

(c) Familypark
(c) Familypark

Die französische Gruppe Compagnie des Alpes, hat den Kauf des größten Freizeitparks in Österreich bekannt gegeben. So wird der Familypark am Neusiedlersee nun zur Gruppe gehören, zu der auch unter anderem Walibi Holland und Parc Asterix angehören.

Im vergangenen Jahr besuchten 716.000 Besucher den Freizeitpark nahe Wien. Davon kamen aufgrund der Nähe zur ungarischen und slowakischen Grenzen rund 30% der Besucher aus den beiden Ländern. In der vergangenen Saison erzielte der Familypark einen Umsatz von 19,1 Millionen Euro.

Die Gründe für Compagnie des Alpes für den Aufkauf waren zahlreiche. So besitzt der Familypark zahlreiche Möglichkeiten sich zu erweitern und so das Wachstumspotential weiter auszuschöpfen. Außerdem ist er ein Park hoher Qualität und mit einer hohen Kundenzufriedenheit. Das wahrscheinlich größte Argument war, dass es schlichtweg keinerlei Konkurrenz zum Familypark im näheren Umkreis gibt.

Insgesamt investiert Compagnie des Alpes 72,5 Millionen Euro, welches den momentanen Unternehmenswert des Freizeitparks entspricht.