Deutsche Parks

„Eurosat“ im Europa-Park heißt nun „Can Can Coaster“

Französischer Themenbereich mit der markanten "Eurosat" Kuppel (c) Europa-Park
Französischer Themenbereich mit der markanten "Eurosat" Kuppel (c) Europa-Park

Europa-Park gibt weitere Hinweise auf Neuheit

Der Europa-Park hat mit dem Ende der Sommersaison, die großen Umbaumaßnahmen der „Eurosat“ gestartet. Auf den sozialen Media teilen Europa-Park Verantwortliche fleißig aktuelle Bilder von der Baustelle. Zur Zeit wird die große Kuppel der Indoor Achterbahn Stück für Stück demontiert.

In der kommenden Saison wird die Bahn runderneuert den Besuchern zur Verfügung stehen. Außerdem wird die Bahn eine Virtual Reality Option habe, wofür sich die Besucher entscheiden können. Dafür überarbeitet der Freizeitpark das Bahnhofskonzept komplett neu. Nach der Neueröffnung sollen zwei Bahnhöfe Kapazitätsprobleme beheben und verträgliche Wartezeiten erzeugen.

Mack Media meldet „Can Can Coaster“ an

Bislang waren nur Konzeptzeichnungen vom Europa-Park in der Mack Bank gezeigt worden. Diese zeigten die neuen Züge, welche sehr an Jules Verne erinnerten und die neue Fassade der Bahn. Diese wiederum hat die weltberühmte Moulin Rouge Windmühle gezeigt. Deshalb rätselten viele über den schlussendlich Namen und dazugehörenden Thema der neuen Bahn.

"Can Can Coaster" Logo (c) DPMA / Europa-Park
„Can Can Coaster“ Logo (c) DPMA / Europa-Park

Nun wissen wir, dass die „Eurosat“ im kommenden Jahr „Can Can Coaster“ heißen wird. Dies hat Mack Media beim Deutschen Patent- und Markenamt offiziell samt Logo angemeldet. Das passende Aktenzeichen ist 3020170298064, falls Ihr selber einen Blick auf den Eintrag werfen möchtet.

Quelle: Deutsches Patent- und Markenamt

Weitere Spekulationen und unbestätigte Meldungen, findest du bei unserem Popcornverkäufer. Deine Anlaufstelle für aktuelle Gerüchte.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250