Industrie

Frontgrid und Simworx verkaufen ersten „ParadropVR“ nach Dänemark

"ParadropVR" (c) Simworx/Frontgrid
"ParadropVR" (c) Simworx/Frontgrid

„ParadropVR“ geht an den Universe Science Park

Vor circa zwei Monaten, haben Frontgrid und Simworx eine Weltneuheit präsentiert. „ParadropVR“ ist eine immersive Virtual Reality (VR) Attraktion, mit integrierten gamification Elementen. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen VR Attraktionen, kontrolliert der Fahrer das Geschehen komplett und ist nicht in seinen Bewegungen eingeschränkt.

Die kleine "ParadropVR" Variante (c) Simworx/Frontgrid
Die kleine „ParadropVR“ Variante (c) Simworx/Frontgrid

Nun haben die beiden Unternehmen, erstmals ein Exemplar verkaufen können. Der erste Käufer ist der dänische Universe Science Park in Nordborg. Die Attraktion wird in den bereits bestehenden VR Bereich des Parks integriert werden. Erworben wurde übrigens das Modell, indem vier Personen gleichzeitig „fliegen“ können.

Verkauf dank erfolgreicher EAS in Berlin

Laut Frontgrid Geschäftsführer Matt Wells, war die Teilnahme an der Euro Attractions Show in Berlin ausschlaggebend für den ersten Verkauf der Attraktion. In der Version für den Universe Science Park wird ein großer Bildschirm an der Attraktion sein, welche die aktuellen Punktestände anzeigt. Außerdem wird eine „ParadropVR“ Smartphone App entwickelt, dass die Besucher per QR Code sehen können, auf welchem Platz sie sich in der Liste befinden. Dadurch wird es später lokale Highscore Listen, aber auch eine globale geben bei der alle Punktestände weltweit zusammenlaufen.

Eröffnet wird die Attraktion 2018 in Dänemark.

 

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250