Industrie

Fun Spot America übernimmt Fun Junction USA

(c) Fun Spot America
(c) Fun Spot America

Fun Spot America hat kürzlich die Übernahme von Fun Junction USA bekannt gegeben. Fun Junction USA befindet sich in Fayetteville in der Nähe von Atlanta. Daher wird der Park nun in Fun Spot Atlanta umbenannt. Somit wird dies der erste Fun Spot Freizeitpark außerhalb von Florida sein.

Fun Spot America wird in den kommenden Jahren einiges verändern

Für die kommenden Jahre hat Fun Spot Geschäftsführer John Arie Junior, bereits einige Änderungen angekündigt. So soll eine neue Achterbahn oder neue große Attraktion in den Park kommen. Das Rebranding des Parks soll jedoch erst im nächsten Frühling durchgeführt werden.

Fun Junction USA war vor der Kauf, seit 30 Jahren ein Familienbetrieb. Der Park besitzt eine Go-Kart Bahn, drei Minigolf Plätze, eine kleine Achterbahn, sowie einige Flatrides. Ähnlich wie in den Fun Spot Schwesterparks, muss man keinen Eintritt zahlen. Wie auf einer Kirmes, zahlen die Besucher für jede einzelne Fahrt.

Fun Spot America begeistert Besucher seit 1979

Fun Spot America finden seinen Ursprung im Jahr 1979. Damals bestand der erste Park in Orlando, aus drei Go-Kart Bahnen, einem Minigolf Kurs, einem Autoscooter, einer Wasserbahn, einem Riesenrad und einer Spielhalle. 1988 wurde ein weiterer Park in Kissimmee eröffnet, welche beide 1988 an Pleasurama USA verkauft wurden. Zu damaliger Zeit besaß das Unternehmen auch die Hard Rock Cafés. 2012 wurde Fun Spot von der International Association of Amusement Parks and Attractions mit dem Brass Ring Award für „Top Family Entertainment Center – Nord Amerika“ ausgezeichnet.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten