Industrie

Reid-Anderson erneut CEO von Six Flags

(c) Six Flags Great Adventure / Premier Rides
Jim Reid-Anderson (c) Six Flags
Jim Reid-Anderson (c) Six Flags

Six Flags hat bekannt gegeben, dass Jim Reid-Anderson den ausscheidenden John M. Duffey als CEO beerben wird. Für Reid-Anderson wird dies eine altbekannte Aufgabe sein. In dem Zeitraum von August 2010 bis Februar 2016, hat er diese bereits Position bekleidet. Unter seiner damaligen Führung, hat Six Flags eine neue strategische Orientierung vorgenommen und konnte so die höchste Besucherzufriedenheit des Konzerns generieren.

Bevor er nun zurück zu Six Flags wechselt, war Reid-Anderson als CEO bei Dade Behring Inc. tätig. Einem Hersteller für medizinisches Diagnose Equipment. Während seiner Amtszeit, konnte er den Wert des Unternehmens um ein vielfaches steigern. Dennoch freut er sich auf seine neue bzw. alte Aufgabe bei Six Flags. „Six Flags ist ein führender regionaler Freizeitparkbetreiber, in einer extrem attraktiven Industrie. Wir haben weltweit signifikante Wachstumsmöglichkeiten, in kurzer und langer Sicht.“ sagte Reid-Anderson.

Dennoch wird es eine schwierige Nachfolge auf John M. Duffey werden. In den vergangenen sieben Jahren konnte Six Flags Jahr auf Jahr neue Rekordzahlen vorlegen.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten