Deutsche Parks

Gänsehautstimmung an den Halloween-Wochenenden in Kernie’s Familienpark

Halloween in Kernie's Familienpark © Wunderland Kalkar
Halloween in Kernie's Familienpark © Wunderland Kalkar

ES-Clown Pennywise, die Ghostbusters, Zombies und Co. lassen grüßen

Nebelschwaden steigen auf, unheimliches Gelächter schallt durch die Straßen und schlurfende Schritte kommen langsam näher… Wer es gern gruselig mag sollte an den Halloween- Wochenenden des 17. & 18. sowie des 24. und 25. Oktobers 2020 unbedingt Kernie ́s Familienpark einen Besuch abstatten (jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr). Einmal durch die „Pforte zur Hölle“ geschritten geht es auf zu schaurig-schönen Abenteuern mit Graf KernieCula und Co. Es wartet ein prall gefülltes, „unheimlich“ gutes Animationsprogramm, gespickt mit vielen kindgerechten Überraschungen. Herausforderungen, Spielereien und lustiger Spuk warten an jeder Ecke – von Entdeckungstouren durch unheimliche Gefilde bis hin zum Fratzen-Fabrizieren ist alles dabei.

Die verwesende Hand wird einem in Corona-Zeiten Gott sei Dank kein kreidebleicher Zombie auf die Schulter legen, auch andere Gespenster und Schreckgestalten halten angemessenen Abstand. Das hindert allerdings niemanden daran eklig-grüne alkoholfreie Tränke mit den ebenso grünen Hexen zu testen, Gesichter in Kürbisse zu schnitzen oder Grusel-Restaurant und Geisterhaus einen Besuch abzustatten. Letzteres ist eher für die hartgesotteneren Gäste geeignet – hier lauern in den einzelnen Nischen solche Kreaturen, die sich sonst nur im Schatten aufhalten. Also lieber einen Schritt zurücktreten, wenn rote Augen lodernd aufleuchten oder ein Sarg sich knarrend öffnet. Den Kleineren dürfte das Restaurant wohl eher zusagen. Glubschaugen und Hirnsuppe sind zwar nicht ganz so appetitlich, dafür aber die Kürbissuppe, die zwischendurch andernorts serviert wird. Außerdem sind die spitznasigen Hexen des Parks so nett und rösten an der großen Feuerschale Marshmallows mit den Besuchern. Alles natürlich immer unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Sicherheitsbestimmungen.

Wer kurzzeitig „flüchten“ möchte, darf dies um jeweils 14.00 und 16.00 Uhr tun – dann gibt Circus Maximum nämlich seine Vorstellungen. Diese sind zwar nicht gruselig, dafür aber spannend und aufregend zugleich. Für „monstermäßig gute Action“ sorgt übrigens auch Zombie-Eddie mit seinen Jonglage- und Zaubereinlagen. Mutige sollten sich den 17. Oktober vormerken – dann (und ggf. an einem anderen Tag) zeigen die „Ghostbusters“ im Rahmen einer Showeinlage, wie man sich richtig für die Geisterjagd wappnet. Clown „Pennywise“ aus ES treibt am 25. Oktober ganztägig sein Unwesen. Wetten, dass er beim Wett-Zähnefletschen gewinnt?

Gänsehautstimmung ist angesagt und viel Spaß für Groß und Klein. Bevor es am Ausgang „Auf Wiedersehen“ heißt ziehen noch einmal alle Spukgesellen in Form einer Parade durch den Park. Das Tagesprogramm wird am Eingang verteilt, verkleidet kommen darf an diesen Tagen jeder der mag!

Im Eintrittspreis inbegriffen sind alle Attraktionen (nur bei der Kartbahn fällt ein geringer Aufpreis an), die Show im Circus Maximum (um jeweils 14 Uhr und 16 Uhr), Pommes, Eis, Erfrischungsgetränke, Kaffee und Tee. Wichtig: Um einen Besuch in Kernie’s Familienpark sicherzustellen, ist eine Reservierung erforderlich! Besucher werden daher gebeten die Eintrittskarten für ihren Besuch vorab im Ticketshop zu kaufen, um einen reibungslosen und kontaktlosen Eintritt zu gewährleisten. Einfach über den roten Button auf www.wunderlandkalkar.eu/de/familienpark alle wichtigen Daten eingeben, Ticket bzw. Bestätigung ausdrucken und los geht ́s! Im Park muss der Sicherheitsabstand von 1,50 m gewahrt werden, in Warteschlangen und in Innenbereichen ist ein Mund-Nasenschutz Pflicht. Es gelten die Corona-Bestimmungen des Landes NRW.

© Pressemitteilung Wunderland Kalkar, 02. Oktober 2020

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten