Internationale Parks

Kings Dominion schließt die Achterbahn „Volcano: The Blast Coaster“

"Volcano: The Blast Coaster" war durchaus einzigartig © Kings Dominion
"Volcano: The Blast Coaster" war durchaus einzigartig © Kings Dominion

Kings Dominion schließt Achterbahn nach Analyse

Kings Dominion hat in einem Blogeintrag die Schließung der Achterbahn „Volcano: The Blast Coaster“ angekündigt. Der Entschluss kam durch eine Analyse seitens des Parks, bei dem sämtliche Attraktionen auf den Prüfstand gestellt wurden.

Zu den Kriterien gehörten unter anderem die Kapazität pro Stunde, Beliebtheit bei den Besuchern und Ausfallzeiten. In zahlreichen Punkten konnte die Achterbahn nicht gut abschneiden, wodurch sich der Freizeitpark zu diesem Schritt durchgerungen hat.

Kings Dominion hofft, dass die Besucher diesen Schritt dem Park nicht übel nehmen. Wie der Freizeitpark auch mitteilte, war es keine einfache Entscheidung, da die Achterbahn durchaus einmalig war.

Eine durchaus große Fläche wird nun in Kings Dominion frei © ThemePark-Central.de/Google Maps
Aktuelle Lage von „Volcano: The Blast Coaster“ in Kings Dominion © ThemePark-Central.de/Google Maps

„Volcano: The Blaster Coaster“ seit 1998 in Kings Dominion

„Volcano: The Blast Coaster“ wurde in der Saison 1998 im Freizeitpark eröffnet. Der Hersteller der LIM (Linear Induction Motor) Achterbahn ist Intamin. Die Achterbahn schlängelte sich um einen künstlichen Vulkan, bei der es vier Überkopfelemente gab. Des Weiteren war besonders, dass es sich bei der Bahn um einen Suspended Coaster handelte. Dabei hängen die Gäste unter der Schiene. Als Höchstgeschwindigkeit gibt der Freizeitpark circa 112 km/h an. Was auf der frei werdenden Fläche entstehen wird, wurde bislang noch nicht bekannt gegeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250