Internationale Parks

Komplette Umgestaltung für 60 Millionen Euro Investition in Jardin d’Acclimatation

"Tacot Express" im Jardin d’Acclimatation (c) http://www.parismalanders.com
"Tacot Express" im Jardin d’Acclimatation (c) http://www.parismalanders.com

Erste Umgestaltung von Jardin d’Acclimatation seit über 150 Jahren

Der französische Freizeitpark Jardin d’Acclimatation wird bis zum Mai 2018 komplett umgestaltet. Insgesamt werden 60 Millionen Euro in den Park investiert. Dies ist die erste Umgestaltung seit der Eröffnung vor 150 Jahren.

Der Zeitplan ist sehr eng gestrickt. Innerhalb der kommenden Monate, soll sich einiges in dem Park verändern. Auf dem Parkgelände von 16 Hektar, soll die Landschaft neu modelliert, bestehende Gebäude restauriert, ein Restaurant modernisiert und neue Attraktionen installiert werden.

Langfristiges Ziel sind 3 Millionen Besucher im Jahr

Das Ziel der großen Investition, ist jährlich 3 Millionen Besucher in den Park zu locken. Somit könnte Jardin d’Acclimatation der dritt größte Freizeitpark in Frankreich werden. Wichtig für die Betreiber ist es, das der alte Charme des Parks dabei nicht verloren geht. Ähnlich wie im Europa-Park bei dem Projekt „Eurosat 2.0“, soll das Grundthema der Umgestaltung Steampunk sein.

Jardin d’Acclimatation wird insgesamt 25 neue Familienattraktionen bauen, sowie die bestehenden modernisieren. Während dem Umbau bleibt der Freizeitpark weiter geöffnet. Da Teile des Parks immer mal wieder geschlossen werden aufgrund des Umbaus. Plant Jardin d’Acclimatation mehr Veranstaltungen in der Zeit anzubieten. Außerdem werden im Zentrum des Parks einige Attraktionen für Kinder aufgebaut

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten