ThemePark-Central.de

Lagotronics Projects arbeitet an mehrere AR Lösungen

AR Dark Rides © Lagotronics Projects
AR Dark Rides © Lagotronics Projects

Lagotronics Projects bestach in der Vergangenheit durch spannende Dark Rides und innovativen Konzepten. Nun gab das Unternehmen aus den Niederlanden bekannt an unterschiedlichsten Augmented Reality (AR) zu arbeiten. Das Ziel dieser Entwicklung sei es das bisherige Erlebnis in Themenfahrten bzw. Erlebnissen um eine neue technologische Ebene zu erweitert und entsprechend zu verbessern.

Augmented Reality bietet unzählige Möglichkeiten!

Stell dir mal vor du sitzt in einer Themenfahrt und aus dem Nichts tauchen schaurige Kreaturen oder liebevoll aussehende Fabelwesen auf. Ohne dass du vorher irgendwelche versteckte Klappen oder Türen sehen konntest, um dich auf diese Figuren vorzubereiten. Diese Situation nehmen manchmal den Themenfahrten einen gewissen Zauber, da man sich wieder in das hier und jetzt zurückversetzt gefühlt hat.

Lagotronics Projects möchte diese Momente in einer Themenfahrt beseitigen und arbeitet deshalb an diversen AR Lösungen für eine Vielzahl von Attraktionen. Der Vorteil an dieser Technologie ist, dass schier unmögliches möglich wird. Dadurch können die Besucher zum Beispiel viel tiefer in die Geschichte eintauchen. Zudem ist es möglich plötzliche Wendungen der Story in der Attraktion vollziehen. Wie du schon siehst, sind die Anwendungsmöglichkeiten Vielfältig und richtig spannend! Damit du einen kleinen Eindruck der Möglichkeiten bekommst, hat Lagotronics Projects ein kleines Video dazu veröffentlicht:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

An welche Art von AR Attraktion arbeitet Lagotronics Projects aktuell?

Da die Technologie noch in den Kinderschuhen steckt, hat Lagotronics Projects mehrere möglichen Anwendungsbereiche für sich definiert. Um welche es sich dabei handelt? Das möchten wir dir kurz vorstellen:

AR Walkthrough

Ein Anwendungsfall ist eine AR Walkthrough Attraktion. Also du gehst mit deinem Smartphone oder einer AR Brille durch die Attraktion und durch das Gerät siehst du die virtuellen Elemente. Diese Art von Attraktion hat den Vorteil nahezu überall integriert zu werden. Besonders spannend finden wir den Ansatz, vermeintlich, langweilige Museen Besuche durch einen derartigen Einsatz spannender zu gestalten.

AR Dark Ride

In einem AR Dark Ride werden entsprechende AR Brillen benutzt, welche die virtuelle Ebene direkt vor unserem Auge projizieren. Eine solche Themenfahrt hat den Vorteil, dass auch tatsächliche Gestaltungselemente in die „AR Welt“ einbezogen werden können.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

AR Photo Booth

Um ehrlich zu sein hatten wir einen Photo Booth gar nicht auf dem Plan für einen AR Einsatz. Aber Lagotronics Projects hat uns eines Besseren belehrt. Der Vorteil bei einem AR Photo Booth liegt darin, dass Besucher Bilder mit bekannten Persönlichkeiten schießen können, welche virtuell in die Kabine „gezaubert“ werden. Spontan würde uns die sogenannten Midway Attractions einfallen, wie zum Beispiel Madame Tussauds einfallen, die diese Technologie sinnvoll verwenden könnten.

Wie findet ihr den Einsatz von AR in Attraktionen oder Museen? Seid ihr genauso hyped wie wir oder ist es für euch nur eine Spielerei? Diskutiert doch mit uns in den Kommentaren über dieses Thema.

Quelle: Website Lagotronics Projects, 21. Juni 2021

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar