Industrie

„Raptor“ – Der neue Achterbahntyp von Rocky Mountain Construction

(c) Rocky Mountain Construction
(c) Rocky Mountain Construction

Rocky Mountain Construction ist vor allem, für deren Hybrid Achterbahnen bekannt. Dabei fahren die Züge auf Stahlschienen, wobei die Stützen aus Holz sind. Nun hat die amerikanische Firma mit „Raptor“ ein neues Konzept für einen neuen Achterbahntyp gezeigt.

Das Besondere an „Raptor“, ist das Schienenkonzept. Im Prinzip ist es eine Monorail Bahn, sprich es gibt eine T-förmige Schiene auf der die Wagen fahren. Die Wagen ähneln sehr einem Bob und die Fahrer sind geradlinig hintereinander angeordnet. Der Vorteil an dieser Bahn wird sein, dass sie besonders Platzsparend sein soll. So soll eine „Raptor“ Bahn, auf dem Platz eines Vekoma „Boomerang“ passen. Außerdem verspricht Rocky Mountain Construction, dass alle bekannten Achterbahnfiguren auch mit dem „Raptor“ möglich seien.

Erstmals wurde dieses Konzept auf der IAAPA Attractions Expo 2016 gezeigt. Laut Rocky Mountain Construction wird die erste Bahn in den USA gebaut. In welchen Park sie kommt, ist bislang noch nicht bekannt gegeben worden.

 

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Unsere Partner



Legoland Discovery Centre Berlin - 5 Attraktion 1 BIG TICKET

TravelBird. Jeden Tag das beste Urlaubsangebot.