Internationale Parks

Skara Sommarland gestaltet alte Westernstadt in karibische Fußgängerzone um

Ein Einblick in den neuen Bereich (c) Skara Sommarland
Ein Einblick in den neuen Bereich (c) Skara Sommarland

Aus Wilder Westen wird die Karibik

Wenn das Skara Sommarland am 02. Juni in die neue Saison startet, wird die alte Western Stadt Geschichte sein. Der Bereich wird bald als fröhliche karibische Fußgängerzone eröffnet.

Auf der 2.200 Quadratmeter großen Fläche, werden unter anderem ein Souvenirladen, Gästeservice, Kiosk und ein Hamburger Restaurant sein. Außerdem finden die Besucher zahlreiche Glücksspiele in der neu gestalteten Fußgängerzone.

Es war ein großer Wunsch seitens des Parks dieses Bereich zu modernisieren. Denn alle Gäste durchqueren den Bereich mindestens einmal bei deren Besuch. Der Bereich dient unter anderem als Übergang zum angeschlossenen Wasserpark des Freizeitparks.

Skara Sommarland startet große Renovierung des Parks

In den 80er Jahren wurde dort die bisherige Western Stadt gebaut. Nach über 20 Jahren wird das eher rustikale Thema gegen ein farbenfrohes karibisches Thema ersetzt. Das neue Thema soll ein idealerer Übergang zum Wasserpark werden und so die Besucher schon in Stimmung bringen.

Janne Nilsson, CEO von Skara Sommarland, sagte: „Diese Umgestaltung ist der Beginn einer langen Reise der Erneuerung und Verbesserung unseres Parks. Der neue Bereich wird unseren Gästen ein Gefühl der südlichen Breiten geben.“

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten