ThemePark-Central.de

Stefan Seipel wird Teil der Geschäftsführung im Erlebnispark Tripsdrill

© Erlebnispark Tripsdrill
© Erlebnispark Tripsdrill

Zum 1. Januar 2024 bekommt der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart einen dritten Geschäftsführer. Mit Stefan Seipel wird ein Marketingprofi, der langjährige Führungserfahrung zu verzeichnen hat, mit der Verantwortung betraut, Deutschlands ersten Erlebnispark zukunftsgerichtet weiterzuentwickeln.

Stefan Seipel wird Teil der Geschäftsführung

Zum Start des neuen Jahres wird im Erlebnispark Tripsdrill eine neue Ära eingeläutet: Mit Stefan Seipel wird im Januar 2024 erstmals eine nicht zur Betreiberfamilie Fischer gehörige Persönlichkeit in die Führungsebene des Traditionsunternehmens Tripsdrill aufgenommen. Stefan Seipel verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Konsumgüterindustrie. Er gilt als Marketing-Profi mit erwiesener Kompetenz in Führungspositionen. Die vergangenen 16 Jahre war er in einem Familienunternehmen in leitender Position tätig. Neben den Erfahrungen und Kompetenzen in allen Feldern des konzeptionellen Marketings, der Veranstaltungsplanung, der PR- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie Marken- und Produktentwicklung, sind es auch seine ausgeprägten vertrieblichen Fähigkeiten, die Seipel immer gewinnbringend für seine bisherigen Auftraggeber einsetzen konnte.

Neue Impulse für den Familienbetrieb

Mit seinem professionellen Blick von außen soll Seipel dazu beitragen, für noch mehr Objektivität in Entscheidungsprozessen zu sorgen und familienbezogene Sichtweisen zu ergänzen. Um eine fließende Übergabe sicherzustellen, werden die bisherigen Geschäftsführer Helmut und Roland Fischer ihre Funktionen übergangsweise beibehalten. An den Eigentumsverhältnissen ändert sich nichts: Die Familie Fischer bleibt in Form der Familie Fischer KG alleiniger Eigentümer von Tripsdrill.

Die Fortführung einer fast 100-jährigen Erfolgsgeschichte

Der 1929 als Deutschlands erster Freizeitpark gegründete Erlebnispark Tripsdrill blickt auf eine nun fast 100-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Zum Unternehmen gehören neben dem Erlebnispark auch das zugehörige Wildparadies sowie die Übernachtungsmöglichkeiten im Natur-Resort. Durch die Kombination aus familiärer Verwurzelung und einer neuen Führungskraft von außen soll die Erfolgsgeschichte des Familienbetriebs fortgeschrieben und Tripsdrill zukunftsfähig gemacht werden.

© Pressemitteilung Erlebnispark Tripsdrill, 11. Dezember 2023

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar