Internationale Parks

Blackpool Pleasure Beach trennt sich von Holzachterbahn „Wild Mouse“

Nun Geschichte die "Wild Mouse" in Blackpool Pleasure Beach (c) tucoaster.com
Nun Geschichte die "Wild Mouse" in Blackpool Pleasure Beach (c) tucoaster.com

Blackpool Pleasure Beach macht Platz für Neuheiten

Für alle sehr überraschend trennt sich Blackpool Pleasure Beach von „Wild Mouse“. Der Freizeitpark hat sich bei dieser Entscheidung sehr schwer getan, wie dieser offiziell mitteilte. Bereits in der vergangenen Saison war die Bahn monatelang aufgrund von technischen Problemen geschlossen. Nun habe man sich für den Abriss der Bahn entschieden. Außerdem wird die Fassade der ehemaligen Attraktion „Trauma Towers“ mit abgerissen. Der gewonnene Platz wird für in Zukunft für spannende Neuheiten verwendet.

„Wild Mouse“ seit 1958 im Park

„Wild Mouse“ stand seit 1958 im britischen Freizeitpark. Zur damaligen Zeit wurde die Bahn durch den Park selber konzipiert und errichtet. Und war zur heutigen Zeit eine von nur vier Holzachterbahnen mit wilden Maus Layout auf der ganzen Welt. Die Bahn war 386 Meter lang und ließ bis zu 2g auf die Fahrer wirken. Insgesamt dauerte die Fahrt 90 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit betrug 56 km/h.

Englands erster Doppel Launch Coaster kommt 2018

Neu in dieser Saison wird Englands erster Doppel Launch Coaster sein. „Icon“, so der Name der Achterbahn, entführt die Besucher ins Tiefe Asien. „Icon“ wird der erste Doppel-Launch-Coaster in Großbritannien sein. Die Bahn wird 27 Meter hoch sein und 1,4 Kilometer lang sein. Bei dem zweiten Launch wird zudem die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erreicht. Zudem ist an der Bahn besonders, dass sie insgesamt 15 so genannte „near miss“ Momenten haben wird. Blackpool Pleasure Beach plant bereits seit 5 Jahren an diesem Projekt. Im Frühling 2018 soll die Bahn feierlich eröffnet werden.

So sieht das Logo von "Icon" (c) Blackpool Pleasure Beach
So sieht das Logo von „Icon“ (c) Blackpool Pleasure Beach




Unsere Partner