Industrie

Compagnie des Alpes sieht sich bestätigt

Compagnie des Alpes
Compagnie des Alpes

Der französische Freizeitkonzern Compagnie des Alpes, sieht sich in deren Freizeitpark Strategie bestätigt. Dies wurde bei der Bekanntgabe der Jahreszahlen 2015/2016 gesagt.

In den vergangenen Jahren, gab es im Compagnie des Alpes Konzern einige Umstrukturierungen und diese Zahlen sich bereits aus. Insgesamt wurden in diesem Jahr die Verkäufe um 4,2 % gestiegen und über 300 Millionen Euro eingenommen werden. Wenn man die vergangenen drei Jahre betrachtet, konnte in dieser Zeit ein Plus von 20,6 Prozent erzielt werden.

Doch zurück auf das abgelaufene Geschäftsjahr, indem das erste Halbjahr durch die Halloween Events durchweg positiv waren. Sorgen machte das dritte Quartal, aufgrund der schlechten Wetterbedingungen und den Anschlägen in Paris bzw. Brüssel. Das letzte Quartal konnte den positiven Start bestätigen, da dort das Wetter wieder besser wurde und die neue Familienattraktionen gut angenommen wurden.

Rundum positives Jahr für Compagnie des Alpes

Insgesamt war das vergangene Jahr positiv für die Gruppe, Attraktionen wie “Lost Gravity” in Walibi Holland oder die “L.A.B.S.” im Fort Fun Abenteuerland wurden sehr gut angenommen und bestätigen die Zukunftsstrategie. Auch die Kundenzufriedenheit konnte in nahezu allen Parks gesteigert werden. CdA erklärt sich dies mit den guten Erweiterungen der einzelnen Parks.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten