Industrie

Dubai Parks and Resorts startet mit höherem Verlust als befürchtet

(c) ThemePark Central/TravellerCzech
(c) ThemePark Central/TravellerCzech

Dubai Parks and Resorts ist mit einem größeren Verlust gestartet, als zunächst von Analysten angenommen wurde. In den ersten drei Monaten nach der Eröffnung, hat das Projekt ein Minus von knapp 80 Millionen USD generiert. Analysten gingen zunächst von einem Verlust von knapp 30 Millionen USD aus. Für den Betreiber von Dubai Parks and Resort, ist dies jedoch keine Überraschung. Für die Gruppe ist es eine normale Entwicklung, für ein Projekt welches erst kürzlich eröffnet hat. In Zukunft wolle man die operativen Kosten um 20 Prozent senken. Dafür möchte man Synergieeffekte aus dem motiongate Dubai, Legoland Dubai und den Bollywood Parks Dubai stärker nutzen.

Erfreulicher hingegen sind die Besucherzahlen. Insgesamt besuchten 586.355 Gäste alle drei Parks während des ersten Quartals 2017. Davon kamen circa 40 Prozent außerhalb der vereinigten Arabischen Emirate. In den kommenden zwei Quartalen geht man von einem Tal in den Besucherzahlen aus. Dies hängt mit Ramadan und den Sommer Monaten zusammen. Das Resort eigene „Lapita Hotel“ konnte eine Auslastung von durchschnittlich 21 Prozent erreichen.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten