Efteling und Eneco realisieren größten Ladepark der Benelux-Länder

Efteling setzt auf Nachhaltigkeit mit seinem Ladepark.
Efteling setzt auf Nachhaltigkeit mit seinem Ladepark. © Efteling

Der Freizeitpark Efteling setzt weiterhin auf Nachhaltigkeit. Zusammen mit Eneco hat der niederländische Freizeitpark den größten Ladepark für Elektrofahrzeuge in den BeNeLux Ländern eröffnet. Nun kannst du ohne Probleme deinen Ausflug nach Efteling mit deinem E-Fahrzeug antreten und brauchst keine Angst vor einer leeren Batterie haben.

Nachhaltigkeit fest in der DNA des Parks

Das Thema Nachhaltigkeit gehört schon lange zur DNA von dem Freizeitpark Efteling. Nun hat der Park zusammen mit Eneco einen riesigen Ladepark eröffnet, dessen Ausmaße enorm sind. Insgesamt besitzt Efteling nun 87 Ladestationen an denen insgesamt 174 Fahrzeuge geladen werden können. An diesem Beispiel sollten sich auch andere europäische Freizeitparks ein Bespiel nehmen. Durch diese hohe Anzahl an Plätzen, steigt zumindest die Chance seinen Wagen an einer solchen Ladestation aufzuladen.

Umweltbewusstsein ist Teil unserer DNA. Efteling strebt an, im Jahr 2030 klimaneutral zu sein. Die Erweiterung der Ladestationen passt zu dieser Zielsetzung. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir nun den größten Ladepark der Benelux-Länder beherbergen. Aktuell sind wir leider noch geschlossen. Wenn eine Öffnung wieder zu verantworten ist, können zahlreiche Besucher von unserem Ladepark Gebrauch machen.

Fons Jurgens, Vorstandsvorsitzender Efteling

Dies zeigt sich auch im verwendeten Strom wieder. Denn zusammen mit Eneco, wird für den Ladepark ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen.

Efteling geht wichtigen Schritt auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität

Die beiden Parteien arbeiten bereits seit 2019 zusammen. Joris Laponder, Chief Commercial Officer (CCO) bei Eneco eMobility, ist begeistert über die jüngste Entwicklung der Kooperation:

Eneco eMobility und Efteling reagieren auf die wachsende Nachfrage hinsichtlich Lademöglichkeiten für elektrische Autos. Die Ladestationen sind somit nicht nur eine umweltfreundliche Investition, sondern stellen auch einen besonderen Service für die Besucher von Efteling dar. Dass wir dieses Projekt zusammen umsetzen konnten, war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität.

Joris Laponder, CCO Eneco

Fährst du ein E-Auto und suchst weitere Ausflugsziele?

Fährst du auch ein E-Auto und hast dich folgende Frage gefragt: “Hat der Freizeitpark eigentlich eine Ladestation für mich?” Dann freuen wir uns dir ein klein wenig helfen zu können. Denn in unserem “ParkGuide” kannst du dir ganz einfach zahlreiche Freizeitparks anzeigen lassen, die eine entsprechende Ladeinfrastruktur anbieten. Wie du wahrscheinlich schon mitbekommen hast, sind wir hier in Deutschland noch nicht ganz soweit wie unsere Nachbarländer. Deshalb empfiehlt es sich vorab den jeweiligen Freizeitpark zu kontaktieren, wie genau die Lademöglichkeiten vor Ort aussehen.

Neben Ladeparks wie in Efteling, gibt es aber auch einige Parks, die dir ein Ladekabel auf einen speziellen Parkplatz legen. Dort kannst du dich dann “andocken” und während eines spaßigen Aufenthaltes die Fahrzeug Batterie laden. Daher empfiehlt es sich vorab beim Park anzukündigen, damit auch dieser alles für dich bereitstellen kann. Klingt natürlich weniger komfortabel, ist aber immer noch besser spät abends an einer Raststätte zur Zwangspause einzukehren.

Kennst du Efteling gar nicht? Großer Fehler!

Der Freizeitpark in den Niederlanden wurde 1952 als Märchenwald gegründet und ist inzwischen zu einem der europaweit größten Freizeitparks herangewachsen. Seit der Eröffnung konnte der Freizeitpark schon über 130 Millionen Besucher begrüßen. Dem Thema Märchen ist der Freizeitpark dabei immer treu geblieben: Mit viel Liebe zum Detail gestaltete Attraktionen, Shows, Restaurants und Unterkünfte nehmen Bezug zu international bekannten oder neuerdachten Geschichten.

Quelle: Pressemitteilung Efteling, 30. März 2021

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar