Emotionen sollen bei Disney die Fahrt beeinflussen

DisneyAnimalKingdom Konzept NaviRiverJourney News
(c) Disney
(c) Disney
(c) Disney

Disney reicht ein neues Patent für die Erkennung von Emotionen ein. Dabei sollen während einer Fahrt die Emotionen des Gastes, die Präsentation der Fahrt beeinflussen. Angedacht ist eine Technologie, welche Emotionen analysiert und entsprechende Inhalte wiedergibt. Das bedeutet, dass Familien anderen Inhalte gezeigt bekommen, als zum Beispiel Jugendliche.

 

Auch Übelkeit soll das Disney Patent entgegenwirken

Neben der multimedialen Steuerung, soll das System auch Anzeichen von „motion sickness“ erkennen können. Also wenn Fahrer aufgrund asynchronitäten zwischen Bewegung und Film Übelkeit aufweisen. Dann würden die Fahrzeuge stärkere oder geringere Bewegungsabläufe fahren.

 

Insgesamt eine durchaus spannende Entwicklung. Welche von vielen Freizeitpark Besuchern größeres staunen auslösen würde, als lieblos umgesetzte Virtual Reality Attraktionen.

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar