Forrec konzipiert Vorschlag für WWE Themenpark

(c) Forrec
(c) Forrec

Die WWE (World Wrestling Entertainment) sucht stetig nach neuen Mitteln, dessen Fans weiter glücklich zu stellen. Neben einem eigenen Pay per View Kanal, besteht seit längerem das Interesse an einem Themenpark. Parallelen konnte man in einem der letzten Wrestlemania Veranstaltungen sehen. Dabei war eine Achterbahn Hauptelement der Hauptbühne. Also warum nicht gleich einen ganzen Freizeitpark bauen?

Interessante Ideen aus dem Wrestling Universum

(c) Forrec
(c) Forrec

Für eine Machbarkeitsstudie wurde Forrec engagiert. Das Resultat hat das Unternehmen nun veröffentlich und sieht gar nicht mal so uninteressant aus. Neben typischen Freizeitpark Attraktionen, findet man durchaus interessante Ideen in dem Vorschlag. So sollen Wrestling Bewegungen auf einem Kuka Roboter simuliert werden, welcher sich in einem Wrestlingring befinden. Oder Wrestlingstar John Cena stämmt eine Achterbahn in die Lüfte.

Für den Ableger „NXT“, bei dem die Stars von morgen gesucht werden, wurde auch eine Attraktion vorgesehen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein klassisches Fahrgeschäft, sondern um einen Geschicklichkeitsparcours. Weitere Attraktionen sollen ein Free Fall Tower, ein Darkride rund um Wrestlemania, sowie ein „Jump2“ von Huss Rides werden.

Forrec analysierte Bewegungen der WWE Superstars

Im ganzen Park stehen übergroße Abbilder der bejubelten Stars. Das Konzept sieht einen Indoor Park vor. Forrec sagte bereits, dass man das Konzept auf unbestimmte Größe erweitern könne. So könne man sich Geisterhäuser mit dem Boogeyman oder dem Untertaker sehr gut vorstellen. Wichtig sei es keine neuen Attraktionstypen zu erfinden, sondern auf bestehende Attraktionen die Superstars zu adaptieren. Daher hat Forrec die Bewegungen der Stars analysiert und dessen Reaktionen beim Publikum dokumentiert. Aus dieser Analyse entstand ein Ranking, mit dem man sich auf bestimmte Superstars geeinigt habe. Daher sollen die Attraktionen zum Beispiel „Moonsault“, „Suplex City“, „Rock Bottom“ oder „Sledgehammer“ heißen.

Bereits seit längerer Zeit geht das Gerücht um, dass die WWE in Orlando eine Hall of Fame errichten möchte. Dafür wäre der Freizeitpark doch eine ideale Ergänzung.

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar