Deutsche Parks

Fort Fun Abenteuerland trennt sich vom Top-Spin „YuKan Raft“

Der „YuKan Raft“ im Fort Fun Abenteuerland © Christopher Hippe / ThemePark-Central.de
Der „YuKan Raft“ im Fort Fun Abenteuerland © Christopher Hippe / ThemePark-Central.de

Das Fort Fun Abenteuerland hat erst kürzlich mit „Thunderbirds“ eine neue Attraktion eröffnen können. Nun verlässt eine andereAttraktion den Freizeitpark im Sauerland. Der Top-Spin „YuKanRaft“ wird derzeit abgerissen.

Die Attraktion war zuvor bereits mehrere Monate außer Betrieb. Nun wurde allerdings klar, dass die fehlenden Ersatzteile vom Herstellernicht mehr geliefert werden können. Dadurch hätte Fort Fun Abenteuerland die Elektronik komplett umrüsten können, hätte aber dies nach der neusten DIN Norm tun müssen. Dadurch wären mehrere Änderungen an der Attraktion nötig gewesen. Anschließend konnte man nicht mehr sicher sein, ob man die Attraktion aufgrund weiterer Auflagen hätte betreiben dürfen.

Daher habe sich das Fort Fun Abenteuerland aufgrund des „wirtschaftlichen Totalschadens“ dazu entschlossen den „YuKan Raft“ zu verschrotten. Einen Ersatz für die Attraktion, wird es in dieser Saison nicht mehr geben, da der Park von einer Reparatur ausgegangen war.

"YuKan Raft" (c) Christopher Hippe / ThemePark-Central.de
„YuKan Raft“ (c) Christopher Hippe / ThemePark-Central.de

“YuKan Raft“ im Fort Fun Abenteuerland war ein einmalig

Der „YuKan Raft“ war besonders bei den jugendlichen Besuchern des Parks sehr beliebt. Denn die Fahrt wurde durch den Ride Operator per Hand gesteuert, dadurch glich keiner Fahrt der anderen und hatte einen hohen Thrill Faktor. Bevor das Fort Fun die Attraktion 2013 im Park eröffnet hatte, tourte die Anlage zuvor einige Jahre bereits auf diverse Kirmes rum. Der höchste Punkt der Fahrt betrug 14 Meter.

Die Fahrt war von einer Kanu Fahrt auf dem Yukon River inspiriert. Denn die Gondel wurde in einem Braun gehalten, welches das Kanu darstellen sollte. Generell war die Gestaltung der Attraktion in Eigenregie vom Fort Fun gemacht worden. Diese fiel sehr schön und dezent aus, im Hintergrund von „YuKan Raft“ gab es einen 4 Meter hohen Wasserfall in die Tiefe, welcher auch thematisch optimal zur Fahrt passte.

Es is sehr schade, dass das Fort Fun Abenteuerland sich von der Attraktion trennen muss. Denn es war zu den anderen Top-Spins in den Freizeitparks ein besonderes Erlebnis!

Quelle: Parkerlebnis, 03. Juni 2019

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250