Internationale Parks

Gardaland investiert mehr als 5 Millionen Euro in neue Attraktion

(c) Gardaland
(c) Gardaland

Die Arbeiten zur neuen Saison 2017 in Gardaland sind in vollem Gang und schon ab heute können die Parkbesucher einen ersten Eindruck von der Thematisierung der Attraktion gewinnen, die ab der kommenden Saison die sensationsreichste virtuelle Erfahrung verspricht.

Ein riesiger Traumfänger, eindrucksvolles Symbolobjekt der Kultur der Indianer Amerikas, wird zum Portal, das in die Welt der Geister führt. Die eindrucksvolle Skulptur beherrscht die gesamte Attraktion und verspricht schon von weitem ein unvergessliches Abenteuer in der Ambiente-Gestaltung einer Epoche, in der die Ureinwohner von Amerika den Traumfänger als heiliges Objekt verehrten.

Auf dem gesamten Areal warten überall Totem, Symbole und typische Ikonen dieser fantastischen Welt auf die neugierigen Besucher. Die eindrucksvolle Inszenierung und Themengestaltung gibt den Gästen einen reizvollen “Vorgeschmack” auf das außergewöhnliche Abenteuer, das sie auf der berühmten Achterbahn erwartet, wobei auch die Umgebung im Außenbereich in eine gekonnte Nachbildung der Rocky Mountains im Westen Amerikas verwandelt ist.
Dann wird es ernst- und die aufregende Erfahrung geht los, sobald die Gäste die VR Geräte aufgesetzt haben und startbereit sind, in eine parallele Realität versetzt zu werden, die sie in eine außergewöhnlich abenteuerliche virtuelle Welt entführt, in der sie – mit einem antiken Schamanen Ritual – wie in der Legende – in das Reich der Geister vordringen.
Sobald sie das Traumfänger-Portal durchschritten haben, lassen die Passagiere die wirkliche Welt hinter sich und werden in eine parallele Realität entführt, in der sie als Protagonist (in erster Person) eine wirklich einmalige Erfahrung erleben, einen adrenalinstarken Thrill, wie man ihn sich schöner und spannender kaum vorstellen kann. Das virtuelle Realitätserlebnis macht die Fahrt – mit Doppel Loop, doppelten Seitendrehungen und dem Wahnsinnsfinale noch erlebnisreicher und lässt sie zu einem unvergesslichen und einmaligen Flug in eine unbekannte faszinierende Traumwelt werden!
Das innovative Projekt – ist eine echte Revolution der Erfahrung auf der mythischen Achterbahn von Gardaland – und sieht für die technologische Entwicklung, die Szenengestaltung und Thematisierung der Attraktion ein Investment von insgesamt 5 Millionen Euro vor.

Der Technik-Partner von Gardaland ist Figment Productions, führender Akteur auf internationaler Ebene in der Technologie der Virtual Reality und interaktiven audiovisuellen Erlebniserfahrungen. Figment ist Pionier in der VR Industrie und hat bereits äußerst erfolgreiche Projekte in diesem Sektor verwirklicht. Anfang 2016 hat er im Themenpark Alton Towers in England – die erste Achterbahn der Welt ins Leben gerufen, die vollkommen der virtuellen Realität gewidmet ist: Galactica. Wenige Monate später wurde im Thorpe Park, bei London, “Derren Brown’s Geisterzug” eingeweiht.

Für Gardaland, Italiens Freizeitpark Nr. 1, hat Figment ein hochmodernes System entwickelt, das jeden Sitz der Achterbahn mit der virtuellen Realität synchronisiert auf die jeweiligen Bewegungen abstimmt. Jeder Passagier ist mit einer speziellen VR Ausrüstung versehen, die über Signale an das Empfangsgerät dynamisch auf die durch die Bewegung ausgelösten Reize reagiert. Die in den Wagen integrierten VR Geräte setzen Virtual Reality Displays ein, die optische Effekte der letzten Generation bieten, während die Kopfhörer einen einmaligen Audio Touch gewährleisten, der das Erlebnis noch spannender und einmaliger gestaltet.
Auf diese Weise wird alles, was man während der abenteuerlichen Reise in die Geisterwelt der Indianer Nordamerikas erlebt, zu einem mitreißenden Abenteuer und einer besonders intensiven sensoriellen und physischen Erfahrung.
“Der hohe grafische Standard und ein ultra-modernes Audiosystem, das den Gast vollkommen mitreisst, machen die Neuheit 2017 von Gardaland zu einem der bestdurchdachten VR Projekte auf Achterbahnen, die es momentan gibt,” – versichert Simon Reveley, CEO von Figment Productions Ltd und Präsident von Figment Productions LLC. “Ein Virtual Reality Erlebnis dieses Niveaus findet man nirgendwo sonst in Italien!”

(c) Pressemitteilung Gardaland, 16. Dezember 2016

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten