Deutsche Parks

Karls Gruselnächte fallen aus

Karls gruselig geschmücktes Erlebnis-Dorf © Karls Erlebnis-Dorf
Karls gruselig geschmücktes Erlebnis-Dorf © Karls Erlebnis-Dorf

Herbstliche Erlebnis-Shows in Rövershagen und Elstal aufs Jubiläumsjahr 2021 verschoben / Karten behalten Gültigkeit

Karls beliebte Gruselnächte in Rövershagen bei Rostock (17. Oktober) und in Elstal bei Berlin (24./31. Oktober) finden 2020 leider nicht wie geplant statt. „Aufgrund der aktuellen Situation ist es nicht möglich, die Veranstaltungen in gewohntem Umfang und bekannter Qualität anzubieten. Uns bleibt leider nur die Absage – und Vorfreude aufs kommende Jahr zu wecken“, sagt Nadja Schriever, Geschäftsleitung Marketing und PR von Karls Erlebnis-Dorf. Alle Schreckgespenster, die bereits eine Karte für eine der diesjährigen Veranstaltungen gekauft haben, sollten diese gut aufbewahren. Tickets behalten ihre Gültigkeit für die entsprechenden Gruselnächte im Jahr 2021, die angesichts des 100-jährigen Jubiläums von Karls mit einigen Überraschungen aufwarten werden. Wer nicht so lange warten möchte, kommt bereits bei Karls Grusel-Oktober auf seine Kosten. Ab dem 17. Oktober 2020 laden wieder gespenstisch geschmückte Bauernmärkte, Grusel-Traktorbahnen und Kürbismärkte zu schaurig-schönen Rendezvous ein. Gruselig verkleidete Gäste sind herzlich willkommen!

Hintergrund:
Karls große Gruselnächte zählen seit vielen Jahren zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender. An mehreren Abenden im Oktober warten spukende Erlebnis-Dörfer, lodernde Feuerschalen und spektakuläre Lichtinstallationen, zwischen denen Walking-Acts und hochkarätige Künstler mit Gruselinszenierungen für Vergnügen sorgen.

© Pressemitteilung Karls, 06. Juli 2020