Katapult und Simworx zeigen neue Grusel Attraktion “Torchlight”

Entdecke den mysteriösen Wald von "Torchlight" und löse das Rätsel! © Katapult
Entdecke den mysteriösen Wald von "Torchlight" und löse das Rätsel! © Katapult

Neues Grusel Abenteuer “Torchlight” angekündigt

Katapult und Simworx haben gemeinsam eine neue spannende Grusel Dark Ride Erfahrung namens “Torchlight” vorgestellt. Die Besucher werden hierbei in einen mysteriösen Wald gebracht, in dem sie herausfinden müssen, warum zahlreiche Menschen dort verschwunden sind. Die Frage hierbei ist natürlich wer oder was, war für das verschwinden der Menschen verantwortlich? Um dies herauszufinden sind nun wir gefragt, bewaffnet mit einer Taschenlampe. Auch wenn man als “Waffe” bei solche einer Mission nicht mit einer Taschenlampe rechnet, müssen wir dennoch in den Wald und das Mysterium lösen.

katapult simworx torchlight 1

Das Fahrsystem ist schienenlos und besitzt drei Freiheitsgrade in der Bewegung, außerdem können die Wagen auf bis zu 2,4 Meter pro Sekunde beschleunigen. Durch diese Eigenschaften erwartet uns ein einmaliges Erlebnis in dieser Attraktion. Wie du dir wahrscheinlich schon denken kannst, wurde das Fahrsystem von Simworx entwickelt. Dieses Fahrtsystem ist komplett auf das Erlebnis zugeschnitten und wird zahlreiche Überraschungen mit sich bringen. Wir sind gespannt!

Eine Szene in der Attraktion ist zum Beispiel eine 360 Grad Szene, in der Geister im Kreis um das Fahrzeug fliegen. Hierbei sitzen wir als Gast mitten drin im Geschehen und die Projektionen reagieren auf das Fahrzeug, wodurch der Eindruck entsteht, dass die Geister tatsächlich auf uns reagieren. Ein ziemlich cooler Effekt, welcher die Fahrt noch immersiver gestaltet.

Für die Freizeitattraktionen sind natürlich Dinge wie die stündliche Kapazität von “Torchlight” besonders interessant. Insgesamt wird die Attraktion 12 Wagen besitzen und eine Fahrzeit von circa 6 Minuten haben. Die Be- und Entladezeit gibt Katapult mit 3 Minuten an. Dadurch erhalten wir eine Kapazität von 960 Personen pro Stunde bzw. 7.680 Personen pro Tag.

Katapult entwickelt umfassendes Gesamtkonzept

Das Konzept, die Gestaltung und die Hintergrundgeschichte kommt alles von Katapult. Dabei hat das Unternehmen besonderen Wert darauf gelegt, ein umfassendes und immersives Erlebnis zu schaffen. Deshalb wurde ein besonderer Fokus auf die Gestaltung des Wartebereichs, die Fahrzeuge und Geräuschkulisse gelegt. All dies für eine einmalig schauderhafte Erfahrung in “Torchlight”.

Bislang haben die beiden Unternehmen “nur” die Kooperation für dieses neue Produkt bekannt gegeben. Weitere Details zu “Torchlight” folgenden in den kommenden Wochen. Sobald sie bekannt sind, wirst du genau hier alle spannende Informationen finden.

Quelle: Pressemitteilung Katapult, 15. Oktober 2020

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar