Internationale Parks

Kingoland plant 2020 eine neue Familienachterbahn zu eröffnen

Der "Apollo Coaster" gehört zu den beliebtesten Achterbahnen im Freizeitpark © Kingoland
Der "Apollo Coaster" gehört zu den beliebtesten Achterbahnen im Freizeitpark © Kingoland

Der Freizeitpark Kingoland plant in der kommenden Saison eine Familienachterbahn zu eröffnen. Dabei wird es sich um eine Anlage des italienischen Herstellers Pinfari handeln, welche zuvor als “Python” im Freizeitpark Gulliver’s Milton Keynes stand.

In der neuen französischen Heimat, wird die Achterbahn eine Minen Gestaltung erhalten und als “Gold Rush” eröffnen. Die Fahrt ist 233 Meter lang und maximal 9 Meter hoch. Der Zug erreicht eine maximale Geschwindigkeit von knapp 40 km/h. Während der knapp eine Minute langen Fahrt, wirken bis zu 2,2 g auf die Besucher. Die Eröffnung der neuen Familienachterbahn “Gold Rush”, ist zum Saisonstart des Parks am 11. April 2020 vorgesehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Gold Rush” ist die dritte Achterbahn im Kingoland

Mit der Eröffnung von “Gold Rush”, betreibt der französische Freizeitpark bald drei Achterbahnen. Neben der diesjährigen Neuheit, drehen die beiden Anlagen “Apollo Coaster” und “Speed Chenille” seit mehreren Jahren ihre Runden im Park.

Interessant ist, dass auch diese beiden Anlagen aus anderen Freizeitpark gekauft wurden. Somit wurde im Kingoland bislang noch keine Fabrikneue Achterbahn eröffnet. Die kleine Anlage “Speed Chenille” stand bereits im Freizeitpark Jardin d’Acclimatation und dem Fami P.A.R.C. Der “Apollo Coaster” hingegen nur in OK Corral.

“Speed Chenille” ist eine Anlage von dem Hersteller Soquet. Ebenfalls wie “Gold Rush” ist der “Apollo Coaster” von Pinfari. Beide Anlagen gehören seit 2014 zum Angebot im Kingoland.

Die neue Saison im Kingoland startet bereits am 11. April 2020 und geht bis zum 27. September 2020. Zur Sicherheit empfehlen wir Dir, dass du die genauen Öffnungszeiten auf der offiziellen Parkwebsite entnimmst. Diese findest du unter www.kingoland.com.

Quelle: Rollercoaster DataBase, 25. Januar 2020