ThemePark-Central.de

La Ronde wird angekündigte Achterbahn „Vipère“ nicht mehr umsetzen

Der ZacSpin Coaster "Green Lantern: Final Flight" in Six Flags Magic Mountain © Intamin
Der ZacSpin Coaster "Green Lantern: Final Flight" in Six Flags Magic Mountain © Intamin

Der kanadische Six Flags Freizeitpark La Ronde, hat für die Saison 2021 die Achterbahn „Vipère“ angekündigt. Dabei handelt es sich um den ersten Free Fly Coaster in Kanada. Hierbei pendeln die Gondeln während der Fahrt umkalkulierbar umher.

La Ronde kündigt einmalige Achterbahn für den kanadischen Markt an

Während der 247 Meter langen Fahrt, gibt es mehrere Freifall Elemente und unerwartete Abfahrten. Durch diese interessante Kombination gleicht keiner Fahrt der Anderen! Während einer Fahrt erreichen die 8-Personen Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h. Interessant ist noch, dass die Wagen mittels Vertikallift auf eine Höhe von 32 Meter gebracht werden. Der Hersteller der Bahn ist Intamin, welche auch unter anderem für „Taron“ im Phantasialand verantwortlich waren.

Allerdings ist „Vipère“ keine neue Anlage, denn zuvor stand die Achterbahn im Schwesterpark Six Flags Magic Mountain. Dort unter dem Namen „Green Lautern: First Flight“. Daher wird man auch kaum optische Veränderungen erwarten dürfen, da die Achterbahn bereits zuvor in einem Schwarz/Grün gehalten wurde. Bevor die Achterbahn nun in La Ronde eröffnen wird, stand „Vipère“ zuvor einige Zeit im Six Flags Magic Mountain still. Nun ist es jedoch erfreulich, dass dieser Bahn neues Leben in Kanada eingehaucht wird. Damit Ihr ein Gefühl für die Fahrt bekommt, haben wir ein kleines Onride Video angehangen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update: La Ronde wird „Vipère“ nicht mehr bauen!

Lange ist es her, dass wir irgendetwas von der Achterbahn Neuheit im kanadischen Freizeitpark gehört haben. Leider hat dies einen traurigen Grund, denn La Ronde wird die Neuheit nicht mehr bauen, wie das Online Portal „Narcity“ berichtet. Als Grund wird die Pandemie genannt, wodurch die Planungen alles andere als einfach waren. Mehrere Unternehmen, die beim Bau involviert gewesen wären, haben die Pandemie nicht überstanden oder konnten die vereinbarten Aufträge nicht erfüllen. Daher habe sich La Ronde dazu entschlossen alle kommenden Projekte erneut auf den Prüfstand zu stellen und neu zu bewerten.

Was nun für die nächsten Jahre geplant ist? Wir wissen es nicht. Aber es ist eine schwere Pille, die die Fans des Parks nun schlucken müssen, nach zwei Jahren der Vorfreude auf die neue Achterbahn.

Quellen: Pressemitteilung Six Flags, 29. September 2020; Narcity, 03. Februar 2022

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.