Internationale Parks

Liseberg eröffnet 2020 neue Themenfahrt “Underland”

„Underland“ führt die Besucher in die gehemnisvolle Welt der Kaninchen. © Liseberg
„Underland“ führt die Besucher in die gehemnisvolle Welt der Kaninchen. © Liseberg

Bereits in der vergangenen Saison, hat der schwedische Freizeitpark Liseberg angekündigt, dass der Themenbereich „Kaninlandet“ 2020 erweitert werden soll. Nun wurde die neue Themenfahrt „Underland“ rund um das Reich der sympathischen grünen Kaninchen angekündigt.

Die Neuheit bringt die Besucher in eine geheime Welt unterhalb von Liseberg. Hier haben die Kaninchen eine geheimnisvolle Welt geschaffen, welche es nun zu erkunden gilt. Mit „Underland“ eröffnet 2020 die größte Einzelinvestition in eine Familienfahrt in Liseberg. Bislang galt dieser Titel dem gesamten Themenbereich „Kaninlandet“, welcher in der Saison 2013 eröffnet wurde.

Liseberg investiert rund 19 Millionen Euro

Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen der Erweiterung rund 200 Millionen Schwedische Kronen (ca. 19 Millionen Euro), wovon alleine 150 Millionen Schwedische Kronen (ca. 14 Millionen Euro) in die neue Themenfahrt fließen. Die Konzeption übernimmt hierbei Liseberg in Zusammenarbeit mit Quarry Fold Studio aus England, wobei die Gestaltung von P&P Projects aus den Niederlanden übernommen wird. Das Fahrsystem kommt von dem italienischen Hersteller Gosetto.

“Underland“ ersetzt das abgerissene „Sagoslottet“

Auf dem ehemaligen Theater Gelände, entsteht nun „Underland“ © Liseberg
Auf dem ehemaligen Theater Gelände, entsteht nun „Underland“ © Liseberg

„Underland“ entsteht auf dem Platz des alten Theaters, welches nun abgerissen wird und wird die 14. Attraktion in dem Themenbereich werden. Für Liseberg ist es die erste Themenfahrt seit 40 Jahren, welches aufgrund des Abrisses von „Sagoslottet“ auch bitter nötig war. Die Attraktion ist dem Bau von dem Dive Coaster „Valkyria“ im vergangenen Jahr zum Opfer gefallen.

„Mit der Eröffnung von Valkyria, mussten wir die alte Kinder Attraktion Sagoslottet abreißen. Wir haben damals unseren Gästen bereits versprochen, diese Attraktion mit etwas größerem und besserem zu ersetzen. Dies ist was wir nun auch machen. Mit dem Dark Ride Underland werden wir einen neuen Standard für diese Art von Attraktion in Schweden setzen.“, sagt Andreas Andersen, Geschäftsführer Liseberg.

Besucher erleben eine neue geheimnisvolle Welt

David Schofield, Creative Director von Liseberg, fügt hinzu: „Mit der Eröffnung von Kaninlandet im Jahr 2013, haben unsere Gäste unsere freundlichen Maskottchen an Tageslicht kennenlernen können. Doch was die Kaninchen unterhalb der Erde gemacht haben, war ein gut gehütetes Geheimnis – bis jetzt!“

Insgesamt wird die Fahrt rund 3:20 Minuten lang sein und eine Fahrstrecke von 190 Metern haben. Bis zu 18 Wagen á 4 Personen können in der Attraktion unterwegs sein, wodurch eine stündliche Kapazität von 850 Personen erreicht werden kann. Die Animatronics innerhalb von „Underland“ wird im Übrigen von dem Unternehmen Lifeformations geliefert.

Liseberg plant „Underland“ im Frühjahr 2020 zu eröffnen.

Quelle: Pressemitteilung Liseberg, 06. März 2019

Werbung

Instagram

Instagram has returned empty data. Please check your username/hashtag.