MackNext und Filmakademie Baden-Württemberg kooperieren

Michael Mack und Prof. Thomas Schadt freuen sich über die neue Kooperation von MackNeXT und der Filmakademie Baden-Württemberg. © MackNext
Michael Mack und Prof. Thomas Schadt freuen sich über die neue Kooperation von MackNeXT und der Filmakademie Baden-Württemberg. © MackNext

Am heutigen Freitag, 6. November 2020, sind MackNeXT und die Filmakademie Baden-Württemberg eine strategische Partnerschaft eingegangen. Im Rahmen eines Panel Talk in Deutschlands größtem Freizeitpark verkündeten Michael Mack (geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Honorarkonsul von Frankreich) und Prof. Thomas Schadt (Direktor der FABW) offiziell die Entscheidung. Die Kooperation zwischen der visionären Innovationsabteilung des Europa-Park und der international renommierten Ludwigsburger Filmhochschule beinhaltet neben Seminaren, Fallstudien und Exkursionen nach Rust auch einen Pitching Award für Studierende sowie einen Förderpreis für Studierende und Alumni der Filmakademie.

Der AUREA Entertainment Förderpreis richtet sich an Studierende des Projektstudiums und Alumni der FABW, deren Abschluss nicht länger als 5 Jahre zurückliegt. Prämiert werden jährlich drei herausragende, innovative und hochwertige Konzepte für mediale/filmische Projekte mit hohem Unterhaltungswert. Das Preisgeld von je 3.000 Euro fließt direkt in die Förderung der ausgezeichneten Teams. Eines der siegreichen Projekte soll zudem in Koproduktion mit dem Innovations-Labor des Europa-Park MackNeXT realisiert werden. Die Präsentation der erfolgreichen Projekte soll erstmals im Januar 2021 im Rahmen einer jährlich stattfindenden Preisverleihung, den AUREA AWARDS, erfolgen. Der Förderpreis wird zunächst für die Dauer von drei Jahren ausgeschrieben und soll nach einer anschließenden Evaluation langfristig etabliert werden.

Der mit 1.000 Euro dotierte SCREEN.TIME Pitching Award wird ebenfalls im kommenden Jahr erstmalig von MackNeXT im Rahmen der Branchenveranstaltung SCREEN.TIME international der Filmakademie FABW-Veranstaltung ausgelobt. Aus dem Pool der dort vorgestellten Projektpräsentationen wird ein herausragender Pitch von Studierenden oder Alumni ausgezeichnet.

Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Gründer von MackNeXT: „Ich freue mich sehr über die neue Partnerschaft mit der Filmakademie Baden-Württemberg, mit der wir 2017 erstmals zusammengearbeitet haben. Die angesehene Hochschule in Ludwigsburg und unsere Innovationsabteilung verbindet nicht nur die Liebe zu guten Geschichten, sondern vor allem auch eine gemeinsame Vision. Zusammen möchten wir ein neues Level der Unterhaltung schaffen. Als französischer Honorarkonsul ist es mir zudem ein besonderes Anliegen, kulturell wertvolle Projekte zu unterstützen und junge Talente aus Deutschland und Frankreich zu fördern. Ich bin überzeugt, dass wir durch die Kooperation auch ausgezeichneten Nachwuchs für unseren künftigen Digital- und Kreativ-Standort in Plobsheim im Elsass finden.“

Prof. Thomas Schadt, Direktor der Filmakademie Baden-Württemberg: „Auch ich freue mich sehr über diese Kooperation. In ihrem fast 30-jährigen Bestehen hat sich die Filmakademie immer flexibel und dynamisch neuen Entwicklungen angepasst. Frühzeitig haben wir zum Beispiel serielle oder interaktive Formate in die Ausbildung integriert. Mit MackNeXT steht uns nun ein idealer Partner zur Seite, um auch in Zukunft wegweisende Technologien mit innovativen narrativen Formaten zu verbinden, etwa im Bereich der Virtual und Augmented Reality.“

Seit 2019 zählt neben dem Europa-Park, der Wasserwelt Rulantica und dem Stammhaus Mack Rides das zukunftsorientierte Unternehmen MackNeXT zum Portfolio der traditionsreichen Mack International Gruppe. Die Tochtergesellschaft wurde von dem geschäftsführenden Gesellschafter Michael Mack gegründet und widmet sich der Entwicklung innovativer Multimediaangebote und neuartiger Unterhaltungsformate in den Bereichen Branding, Film, Storytelling und VR. Dabei trifft in der visionsgetriebenen Spezialeinheit einzigartiger Pioniergeist auf weitreichende Erfahrung und lässt Erlebnisse neuer Dimension entstehen.

Die Filmakademie Baden-Württemberg zählt zu den weltweit angesehensten Filmhochschulen. Auf einem einzigartigen Campus in Ludwigsburg mit der Filmakademie, ihrem Animationsinstitut, dem Postgraduierten-Programm Atelier Ludwigsburg-Paris sowie der benachbarten Akademie für Darstellende Kunst erhalten die ca. 500 Studierenden eine breite interdisziplinäre und transmediale Vernetzung. Zur Lehrphilosophie gehören ein starker Praxisbezug durch über 300 Fachleute aus der Film- und Medienbranche, das Arbeiten in gemischten Teams vom ersten Semester an, enge Kontakte in den Markt mit etlichen Fernsehsendern, Streaming-Diensten und der regionalen Filmförderung sowie eine starke internationale Ausrichtung mit speziellen Lehrprogrammen und renommierten Partnerhochschulen auf fünf Kontinenten.

© Pressemitteilung MackNext, 06. November 2020

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar