Internationale Parks

Mega Freizeitpark in London wird auf das Jahr 2023 verschoben

(c) Paramount/ThemePark Central
(c) Paramount/ThemePark Central

Londoner Freizeitpark Projekt soll im Frühjahr ’18 vorgestellt werden

Nachdem die London Resort Company mit Paramount einen großen Lizenzgeber verloren hat. Müssen die Projektplaner, wie bereits erwartet, den Eröffnungstermin verschieben. Nun steht das Jahr 2023 im Raum.

Grund für die Verschiebung ist die letzte öffentliche Konsultationsrunde, bei dem die Anwohner final dem Projekt zustimmen müssen. Bei dieser Runde wird demnach auch der schlussendliche Plan der Parks vorgestellt. Aufgrund dem Lizenz Verlust, müssen nun zahlreiche Dinge in diesem Plan verändert und angepasst werden. Als nächster Termin wird das Frühjahr 2018 genannt.

Ein Lichtblick folgt auf viele negative Erlebnisse

Zumindest gibt es auch eine positive Sache zu vermelden. So konnte mit der Intercontinental Hotel Group ein Vertrag für ein 3.500 Zimmern starkes Hotel geschlossen werden. Außerdem wurde mit Port of Tilbury eine Vereinbarung getroffen, welche einen Großteil der Baumaßnahmen und in eine angepasste Infrastruktur beinhalten.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten