Petition gegen Nickelodeon Unterwasserpark gestartet

(c) Viacom
(c) Viacom

Vorgestern haben wir über den kommenden Nickelodeon Park auf den Philippinen berichtet. Heute ging die Meldung bei uns ein, dass sich eine Petition gegen das Projekt gegründet hat. Bisher haben insgesamt 130.000 Personen diese unterzeichnet.

Gegner befürchten Umweltschäden durch Nickelodeon Park

In der Petition geht hervor, dass die Gegner sich um das marine Ökosystem fürchten. Durch den Bau von neuen Strukturen würde dieses geschädigt werden. Außerdem heißt es, wenn die Betreiber sich für das Thema so interessieren. Sollen sie lieber die geplanten Investitionen in die ökologische Struktur von Palawan stecken. Ein Einwand der plausibel klingt. Außerdem wird dem Vorhaben vorgeworfen, der jüngeren Generation eine Ozeanwelt vorzugaukeln, obwohl die bestehende Marina natürlicher und wundervoll ist. Die Petition hat mit der Umwelt Staatssekretärin eine prominente Befürworterin.

Coral World Park Geschäftsführer Paul Monozca, sagte das man sehr wohl auf die Umwelt achten würden. Es würde großen Wert drauf gelegt werden, dass keine bleibenden Schäden entstehen würden.

Außerdem wurde bekannt, dass das gesamte Projekt von dem Palawan Parlament noch nicht freigegeben worden ist. Es bleibt abzuwarten wie sich das Projekt in Zukunft noch entwickeln wird.

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar