Internationale Parks

Planen die Universal Studios Orlando eine Harry Potter Abendshow?

Bereits zu der Eröffnung der „Wizarding World of Harry Potter“ präsentierten die Univeral Studios eine fantastische Multimedia Show. Nun wurde von Screamscape ein Gerücht veröffentlicht, welches durch den Orlando Informer weiter bekräftigt wurde. So soll in diesem Jahr eine multimediale Abendshow ein fester Bestandteil des Themenbereichs werden. Es ist davon auszugehen, dass die Show im ersten Halbjahr 2017 bereits Premiere feiern wird.

Laut dem Orlando Informer arbeiteten die Universal Studios Orlando bereits seit mehreren Monaten an der Show. Stattfinden soll die Show in dem hinteren Bereich von „Hogsmeade“, in dem bereits die Attraktionen „Flight of the Hippogriff“ und „Harry Potter and the Forbidden Journey“ sich befinden. Demnach soll durch Projection Mapping Hogwarts zum Leben erweckt werden und mit Feuerwerken bzw. Musik untermalt werden. Interessant ist der Gedanke zu den Showzeiten. Aktuell sucht Universal nach einer Lösung, um mögliche Kapazitätsprobleme aus dem Weg zu gehen. Daher soll man planen die Showzeiten im Vorfeld nicht bekannt zu geben und diese von Tag zu Tag zu modifizieren. Eine ähnliche Strategie verwendet Disney bereits in deren Animal Kingdom beim „Tree of Life Awakenings“.

Vorbereitungen bereits im vollen Gange

Ohne das die Besucher etwas davon mitbekommen haben, wurden bereits im Park erste Baumaßnahmen für die Show vorgenommen. So wurden zahlreiche Bäume entfernt, um einen besseren Blick auf Hogwarts zu ermöglichen. Außerdem sollen Vorbereitungen getroffen worden sein, um die Projektoren bereits in der Szenerie verstecken zu können. Auch die Produktionsfirmen könnten bereits bekannt sein. Die zur Eröffnung gezeigte Show wurde von der Thinkwell Group, Moment Factory und Christie umgesetzt. Dabei waren die Thinkwell Group und Moment Factory für die gestalterische Umsetzung verantwortlich und Christie stellte die Projektoren zur Verfügung. Nun sollen diese beiden Firmen auch für die tägliche Abendshow verantwortlich sein.

Universal Studios Orlando haben langjährigen Plan für die „Wizarding World of Harry Potter“

Da Universal für den Themenbereich einen langjährigen Plan verfolgt, welcher das Interesse der Besucher über die Jahre nicht mindern soll. Passt die Abendveranstaltung sehr gut in das Konzept. Auf der einen Seite sind die Investitionskosten im Vergleich zu einem Attraktionsneubau relativ gering, auf der anderen Seite ist es eine ideale Ergänzung zum bestehenden Portfolio. Bereits im vergangenen Jahr wurden vereinzelt kleinere Neuerungen in dem Bereich integriert. So wurden unter anderem neue Variationen vom Butterbeer eingeführt, welche auch sehr gut vom Publikum angenommen wurden.

Ein weiteres Gerücht besagt, dass die seit Jahren aktive Achterbahn „Dragon Challenge“ bald abgerissen werden soll. Auf der frei gewordenen Fläche, soll eine oder mehrere neue Attraktionen dann entstehen. Doch dies wird wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren der Fall sein.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten