Internationale Parks

Playlands Castaway Cove und S&S erneuern Achterbahn nach nur einem Jahr

(c) Playlands Castaway Cove
(c) Playlands Castaway Cove

Playlands Castaway Cove muss Achterbahnschiene nach einem Jahr erneuern

Der US amerikanische Freizeitpark Playlands Castaway Cove in New Jersey, muss nach nur einem Jahr Betriebszeit die Schienen der Achterbahn „Gale Force“ komplett erneuern. Zusammen mit dem Hersteller S&S Worldwide, wird diese Maßnahme umgesetzt.

Hinter „Gale Force“ verbirgt sich ein Triple Launch Coaster, welcher auf einer kleinen Fläche ein spannendes Fahrerlebnis bringen sollte. Doch dies wurde bei weitem nicht erreicht, denn die Fahrt war einfach nur holprig und schlecht abgestimmt. Deshalb entschloss sich S&S zusammen mit dem Betreiber die gesamte Strecke zu erneuern.

Die gesamte Fahrstrecke beträgt 387 Meter, auf der die Züge eine Höchstgeschwindigkeit von 103 km/h erreichen. Der höchste Punkt der Achterbahn befindet sich in knapp 40 Metern. Besonders erwähnenswert ist eine maximale Neigung von 100 Grad während der ein minütigen Fahrt.

S&S fertigt neue Schienen im Stammwerk

Der Grund für das schlechte Fahrerlebnis war, dass die Stützen von einem chinesischen Hersteller bezogen wurden. Außerdem wurde die Schiene von einem europäischen Subunternehmen hergestellt. Und diese Kombination erwies sich nicht als akzeptabel. Allerdings betonen beide Unternehmen, dass es niemals Zweifel an der Sicherheit der Bahn gab. Nun wird die neue Schiene im Stammwerk in Utah gefertigt.

Die Bauarbeiten sollen Mitte Mai vollendet sein und die Achterbahn kann wieder von den Besuchern gefahren werden. Eine Fahrt auf „Gale Force“ kostet 10 USD.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten