ThemePark-Central.de

Kompaktes Wunder: Spinfinity Coaster von Bold Move Nation und E&S Rides bietet große Erlebnisse auf kleinem Raum

Spinfinity Coaster
© BoldMove Nation

Im April gaben BoldMove Nation und E&S Rides ihre Zusammenarbeit bekannt. Nur wenige Monate später präsentierten sie ihr erstes gemeinsames Projekt: den „Spinfinity Coaster“. Dieses aufregende Erlebnis kombiniert einen Dark Ride mit einer Achterbahn auf kleinem Raum und bietet ein atemberaubendes Abenteuer für jede Generation.

Die perfekte Kombination aus Achterbahn und Dark Ride?

BoldMove Nation und E&S Rides haben zwei bekannte Attraktionstypen miteinander verschmelzen lassen: Achterbahn und Dark Ride! Zwar gab es diese Kombination bereits in der Vergangenheit, doch dieses Mal wurde sie zu einem sozialen Konzept weiterentwickelt, bei dem Emotionen und Gemeinschaft im Mittelpunkt stehen.

In bisherigen Achterbahnen mit Dark-Ride-Elementen saßen wir in normalen Achterbahnzügen hintereinander und nebeneinander. BoldMove Nation und E&S Rides verfolgen jedoch einen anderen Ansatz. In ihrem sich drehenden Achterbahnzug sitzen die Passagiere mit Blickrichtung nach innen. Durch diese scheinbar einfache Änderung können wir die Emotionen der Mitfahrenden miterleben und ein gemeinsames Erlebnis teilen. Die Inspiration für diese Sitzposition kam von Wasserattraktionen wie Rapid Rides, bei denen eine ähnliche Anordnung vorhanden ist.

Um die Geschichte der Fahrt zu erklären, befinden sich die medialen Inhalte direkt im Zug. Dies wird durch ein magisches Hologramm realisiert, das mit den Fahrgästen interagiert. Die dahinterstehende Technik ist ebenfalls genial: Der Inhalt wird mittels Beamer von der Decke in die Wagen projiziert und in einem diamantförmigen Objekt gebündelt und gezeigt.

Wie ist die Fahrt auf dem „Spinfinity Coaster“?

Bisher haben die beiden Unternehmen ein Konzept für den „Spinfinity Coaster“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Wild-West-Abenteuer, bei dem viele unvorhergesehene Ereignisse stattfinden. BoldMove hat jedoch bereits Konzepte mit Steampunk- und Piraten-Themen in der Schublade. Es wurde deutlich gemacht, dass auch andere Themen kein Problem für diese Attraktion darstellen.

Die Fahrt auf dem „Spinfinity Coaster“ ist trotz einer relativ kurzen Länge von 174,5 Metern sehr abwechslungsreich. Die Strecke verläuft zu 50 % innen und zu 50 % draußen, wodurch die Besucher bereits einen Eindruck von der Fahrt bekommen können. Dies ist ein Vorteil gegenüber traditionellen Dark Rides, die sich in der Regel vollständig im Innenbereich befinden und den Besuchern keine Möglichkeit bieten, das Erlebnis im Voraus einzuschätzen. Durch die 50/50-Aufteilung hoffen die Unternehmen, dass sich unschlüssige Besucher eher auf eine Fahrt einlassen. Aber zurück zur Fahrt!

Im Grunde handelt es sich beim „Spinfinity Coaster“ um einen Shuttle Coaster, bei dem Streckenabschnitte mehrmals befahren werden. Dies wird durch einen Reibradlift und ein Reibradlaunchsegment ermöglicht. Durch die Steuerung der Fahrt mit diesen beiden Elementen kann die Hintergrundgeschichte besser erklärt und ein immersives Erlebnis geschaffen werden. Zudem ist es möglich, unterschiedliche Enden zu programmieren, sodass Wiederholungsfahrten neue Erlebnisse bieten. Spezielle Effekte, die von oben auf den Wagen einprasseln, sorgen dafür, dass jeder Fahrgast diese Effekte erlebt. Smart!

Das vorgestellte Konzept hat eine Streckenlänge von circa 160 Metern. Theoretisch können bis zu 500 Personen pro Stunde die Fahrt erleben. Eine Fahrt ist mit Begleitung ab einer Körpergröße von 90 cm möglich.

Kompaktes Erlebnis für jeden Freizeit-Anbieter

Die Achterbahn ist mit einem Grundflächenbedarf von circa 1460 Quadratmetern (58,9 m x 24,8 m) äußerst kompakt. Wie bereits erwähnt, benötigt der „Spinfinity Coaster“ einen Indoor-Bereich, welcher nur 500 Quadratmeter groß sein muss. BoldMove Nation bietet den Parks ausdrücklich an, bestehende Gebäude für den „Spinfinity Coaster“ umzubauen. Dadurch ersparen sich die Parks aufwendige Genehmigungsverfahren und können Budget einsparen, da sich ein passendes Gebäude bereits auf dem Gelände befindet. Zudem wird es zwei Versionen der Anlage geben: eine mit Betonfundamenten und eine mit Stahlsohle. Diese unterschiedlichen Optionen ermöglichen es den Parks, ihre Budgets flexibel einzuhalten.

boldmove spinfinity coaster konzept 8
© BoldMove Nation

BoldMove Nation hat in der Vergangenheit besonderen Wert auf Inklusion gelegt. Kaum ein anderes Unternehmen bietet so viele Möglichkeiten, dass auch Besucher mit körperlichen Einschränkungen spannende Reisen erleben können. So auch beim „Spinfinity Coaster“! BoldMove wird dafür sorgen, dass auch Personen mit körperlichen Einschränkungen die Fahrt genießen können.

Unglaublich niedriger Preis für ein unglaubliches Erlebnis

Besonders beeindruckend ist der niedrige Preis, der auch für kleinere Parks erschwinglich sein wird. Diese Weltneuheit kann bereits zwischen 1,5 und 3,0 Millionen Euro realisiert werden. Trotz dieses beeindruckenden Preises gibt es keine Abstriche bei der Sicherheit. E&S Rides konzipiert und baut die Attraktion gemäß den Standards der EN-13814 und bietet eine Rückverfolgbarkeit für alle Bauteile an. Zudem wird die Attraktion in Europa konzipiert und gebaut.

boldmove spinfinity coaster konzept 4
© BoldMove Nation

Was halten wir vom „Spinfinity Coaster“?

Die Idee, eine Achterbahn als erstes gemeinsames Projekt von BoldMove Nation und E&S Rides vorzustellen, ist unserer Meinung nach äußerst spannend und vielversprechend. Durch die Zusammenführung der Kompetenzen beider Unternehmen entsteht ein einzigartiges Produkt, das sicherlich für Aufsehen in der Freizeitparkbranche sorgen wird.

Wir sehen das Potenzial für solch eine Attraktion in verschiedenen deutschen Parks. Einige Parks könnten von der kompakten Bauweise und dem erschwinglichen Preis profitieren, während andere von der innovativen Technologie und den immersiven Erlebnissen angezogen werden könnten. Parks wie der Jaderpark, Schwaben Park und Fort Fun Abenteuerland könnten ideal für den „Spinfinity Coaster“ sein, da sie bereits für ihre Vielfalt an Attraktionen und ihre Innovationsfreude bekannt sind.

Wir sind gespannt darauf, wie die Idee von euch aufgenommen wird und welche Parks sich für die Installation dieser aufregenden neuen Attraktion entscheiden werden. Es wäre großartig, mehr Feedback und Ideen dazu zu hören! Schreib uns dein Feedback gerne in die Kommentare!

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar