Internationale Parks

Tayto Park plant 48 Millionen Euro Hotel zu bauen

So soll das Hotel aussehen (c) Tayto Park
So soll das Hotel aussehen (c) Tayto Park

Der einzige klassische Freizeitpark, Tayto Park, plant derzeit ein großes Hotel zu bauen. Das Hotel soll insgesamt 250 Räume haben und sich über eine Fläche von 32.000 Quadratmetern erstrecken. Insgesamt soll das Hotel 7 Stockwerke zur Eröffnung besitzen. Optisch wird der Komplex an dem bestehenden Freizeitpark erinnern. Daher wird das Hotel eine Holzoptik erhalten, der Bau soll insgesamt rund 48 Millionen Euro kosten.

Außer den Übernachtungsmöglichkeiten, werden diverse Unterhaltungsangebote in dem Hotel zu finden sein. Neben einem Spa Bereich, sollen 3 Restaurants und 2 Bars entstehen. Nach der Fertigstellung des Gebäudes, sollen 272 neue Arbeitsstellen entstehen. Ein Eröffnungsjahr nannte der Park noch nicht, da die Pläne vom Stadtrat noch nicht abgesegnet wurden.

Tayto Park nutzt Alleinstellungsmerkmal

Wie eingangs erwähnt, ist der Tayto Park der einzige Freizeitpark in Irland. Dieser Tatsache ist man sich durchaus bewusst. Daher investiert man von Jahr zu Jahr kräftig in Erweiterungen, um weiterhin ein beliebter Ausflugsort zu sein. Tayto Park befindet sich circa 35 Minuten nördlich von Dublin.

Im vergangenen Jahr haben 762.351 Gäste den Park besucht.  Ein besonderer Anstieg in diesen Zahlen, konnte im Jahr 2015 verzeichnet werden. In diesem Jahr wurde im Park die Holzachterbahn „Cú Chulainn“ eröffnet. Im vergangenen Jahr ergänzte man das Angebot um 10 neue Attraktionen. Als Ergebnis konnte der irische Park die Besucherzahlen aus dem Rekordjahr stabilisieren. 2012 hatte Ray Coyle den Park von Tayto Crisps übernommen. Beim Kauf nannte er als großes Ziel, im Park in den kommenden Jahren 1,5 Millionen Besucher zu begrüßen. Der Hotelbau ist dafür eine konsequente Erweiterung des Parks, um näher an das selbsterlegte Ziel zu gelangen.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten